Subwoofer überlastet Verstärker?

1 Antwort

wichtig wäre die Impedanz. Die 180 Watt beziehen sich bei Amps meist auf 4 Ohm, die Subwoofer haben evtl. 8 Ohm, das sollte aber drauf stehen

Haben die Subs eine passive Weiche eingebaut ? Sonst nimmt der Sub auch die Frequenzen auf, für die er nicht gebaut ist, so zumindest im Veranstaltungstechnikbereich

180 Watt bei 4 Ohm wären dann ca. 90 Watt bei 8 Ohm, das könnte schon passen, wenn die Subs auch 4 Ohm haben, dann wären die Leistungen der Endstufe schon zu hoch & die Subs überlastet aber nicht umgekehrt

Es gibt auch viele Leistungsangaben. Wichtig wäre eine Dauerleistung oder RMS genannt, Sinus-Signale sind etwas schwächer abgesehen von der Musikleistung, damit werben wir aber nicht im PA Bereich, sondern nur mit der echten Root Mean Square Leistung, die über 2 Stunden als Signal anliegt bei + 6dB Crestfaktor

Du schreibst zwar sehr viel, aber das geht alles am Thema vorbei.

Wenn die Subwoofer nur 8 Ohm haben, belasten sie die Endstufe weniger, würdem also dem Problem entgegenwirken.

Wenn keine Weiche verbaut ist, bekommen die Subwoofer auch den höher frequenten Musikanteil, das ist richtig. Da für diesen aber deutlich weniger Energie bereitgestellt werden muss, als für Subwoofersignale, wird die Endstufe nicht merklich stärker belastet. Das kann also nicht das Problem sein.

Wenn die Belastbarkeit der Subwoofer zu gering sein sollte, wird dadruch nicht die Endstufe überlastet. Auch das kann als nicht das Problem sein.

Auf welche Art die Hersteller ihre Leistungs- und Belastungsangaben ermittelt haben, hat auch nichts mit dem dunkler werden der Beleuchtung zu tun.

Anscheinend ist es so, dass die 'teure' Endstufe ein zu schwach dimensioniertes Netzteil besitzt, dessen Spannung bei jedem Bassschlag zusammenbricht und damit das Flackern der Beleuchtung verursacht. So teuer kann die Endstufe nicht gewesen sein.

0
@ronnyarmin

Die Endstufe gibt an 4 Ohm pro Kanal > 180 Watt aus. Bei Höheren Ohm Zahlen wirds weniger.

Die beiden Canton Subwoofer haben auch 4 Ohm und vertragen auch beide 100 Watt RMS / und 250 Watt Musikleistung (aber wir Wissen ja alle dass der Wert eigentlich nichts aussagt^^) Die beiden Subwoofer sind baugleich und haben eine eingebaute Frequenzweiche, allerdings trenne ich die Subwoofer am AVR (Die Endstufe hängt an nem AVR^^) bei 80 Hz. Bassverstärkung usw. ist alles aus, alles ist Ordentlich verkabelt und Funktioniert auch soweit einwandfrei und klingt sehr gut. Die Subwoofer haben übrigens einen Membran Durchmesser von 35cm und spielen laut Datenblatt von 25 - 150Hz (-3db)

Also rein von den Leistungsdaten sollte die Endstufe die beiden Subwoofer locker bewältigen, da auf beiden Kanälen ja noch ne Reserve von 80 Watt ist. Trotzdem fangen die Betriebslämpchen schon bei erhöhter Zimmerlautstärke an im Takt "mitzuleuchten" bzw. schwächer zu werden.

Ist dann mal eine Tiefbasslastige Blu-Ray z.B. Transformers o.ä dran, gehen die Lämpchen an der Endstufe fast schon aus, so dunkel werden die^^ Der Klang bleibt aber unverändert und die Subwoofer verzerren/clippen nicht oder so. Und die Subwoofer sind von der Auslenkung her auch noch lange nicht an der Grenze. Der Bass ist auch nicht sehr hoch aufgedreht, am AVR stehen beide Subs auf -3db wurde vom AVR (ein AVR ist in meinem Fall ein 7.1 Verstärker von Pioneer) so eingemessen und so klingt es wirklich gut.

0

Welche Endstufe benötigt man für einen Subwoofer mit 1000 Watt RMS?

Angenommen ich habe einen Subwoofer mit 1000W RMS, welche Endstufe wäre geeignet? Wie kann man das berechnen?

...zur Frage

Endstufe einstellen Subwoofer Auto?

Hallo.

Ich habe vor mir demnächst die ETON FA 2500 Endstufe zu kaufen,

nur habe ich jetzt ein kleines Problem, da ich nicht genau weiß, wie sich die Endstufe mit dem Subwoofer verträgt.

Also Subwoofer habe ich den ETON Move M12 mit 2x2 Ohm und 1000Watt RMS

Die Endstufe hat an 4 Ohm 830Watt RMS an 2 Ohm 1640Watt RMS und an 1 Ohm 2740 Watt RMS.

Wie würdet ihr den Subwoofer daran anschließen? Würde der nicht an 1 Ohm verglühen?

Und wenn ich den Sub an 4Ohm anschließe, dann bekommt der ja nicht genug Leistung oder?

Oder kann ich das an der Endstufe einstellen, damit der Subwoofer nur ca. 1200-1500 Watt RMS bekommt?

Stromversorgung ist eine Stinger SPV 70 (kein Kondensator) !

Strom und Massekabel 50mm2 ca. 80cm Kabelweg!

...zur Frage

Welche Endstufe für einen Subwoofer?

Guten Abend Leute, Ich habe mir einen Gladen Sqx Subwoofer gekauft nur check ich des alles noch nicht mit der Endstufe! Es gibt Endstufen mit 2 und 4 Kanälen, ich schätze ich muss eine mit 2 Kanälen kaufen wenn ich einen Subwoofer daran anschließen will. Und habe mal gehört dass man extra einen Subwoofer ausgang an der Endstufe brauch dass nur Bass aus dem Sub herauskommt. Und eine Sache noch, wie viel Watt brauch die Endstufe? Ich weiß dass ein bisschen mehr Watt an der Endstufe als der Subwoofer hatt empfehlenswert ist, aber wie weiß ich wie viel Watt der Sub und die Endstufe hat? Einmal z.b. steht bei der Endstufe die Watt anzahl die sehr hoch ist (was angeblich nicht stimmt) und dann noch die Sinus Rms Anzahl oder so.. Was soll ich da glauben? Bei dem Sub in der Beschreibung steht nur 600/900 Watt.. Ja was jetzt? :D. Außerdem sollte man bei Endstufe und Sub die gleiche Ohm Zahl haben oder? (Habe damals in MNT nicht aufgepasst..:/

Vielen Dank im vorraus, ich will doch schließlich auch nur dass mein Subwoofer mit der richtigen Endstufe richtig rummst!!

MFG Leon Leisinger!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?