Subwoofer im Auto verbauen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Die Membran eines Subwoofers muß nicht unbedingt sehr schnell schwingen, den Bässe sind vergleichsweise langsame Schwingungen. Verkleinerst Du die Membranfläche, mußt Du zwangsläufig den Hub erhöhen, um eine vergleichbare Leistung zu erzeugen. Der lange Hub könnte den von Dir gewollten Effekt teilweise zunichte machen.

Es ist lange her, daß ich mich mal selbst um Boxenbau gekümmert habe - aber unterschiedliche Chassis für Subwoofer habe ich nie benutzt. Lediglich ein Vier-Wege-System hab ich mal gebastelt und den Mitteltonbereich auf zwei Chassis verteilt, also eine "obere" und eine "untere Mitte". Da wurde dann der eigentliche Subwoofer bereits bei etwa 160 Hz abgetrennt. Ich hatte allerdings Aktivboxen gebaut und dabei eine aktive Weiche verwendet. Welchen Aufwand man bei einer passiven Weiche treiben muß, kann ich momentan nicht abschätzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Transistor66
30.06.2016, 08:34

Nun. Es kommt auf die Musik an meiner Erfahrung nach. Wenn man zb eine simple bassgitarre hört ändern sich die Frequenzen relativ schnell. Das hört  sich auf großen boxen fürchterlich an. 

 ich möchte ja nur ein wenig mehr Qualität haben.. deshalb werde ich nur ca 300W rms einbauen. (Mitteltöner und tweeter nicht mit eingerechnet)

0

Was möchtest Du wissen?