Subwoofer dämmen? (Möglichst billig)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also jetzt ist das die Frage ob der Subwoofer zu laut ist oder er alleine dadurch hörbar ist, dass die Decke/Boden mitschwingt. Dies kann man hören, wenn der Bass eher schwammig ist und der besonderes bei bestimmten Frequenzen vibriert, schwingt er mit.

Die Granitplatte und die Spikes würden den Subwoofer ankoppen und damit die Vibrationen des Bodens noch verstärken und dadurch wahrscheinlich das Problem sogar verschärfen. Gegen die Schwingungen hilft entkoppen, das heißt Tischtennisbälle. Die dürften kein Problem mit den Gewicht haben. Eine schönere Lösung sind so Gummipucks, die man unter den Subwoofer legt.

Ich denke aber, dass das Durchdringen des Klanges eher was mit der schlechten Geräuschdämmung zu tun hat. Dabei würde dir nur massive Umbauarbeiten der Wohnung helfen. Also musst du dich wahrscheinlich damit abfinden, wenn es nicht mit der Entkopplung klappt.

Danke, ich versuchs einfach mit den Bällen, hoffentlich klappts.

0

vor allem must Du die direkte Übertragung aud den Boden unterbrechen, z.B. Styropor drunter legen, so dass der Boden kein Resonanzkörper für die Infrawellen ist, sont überträgt sich das durchs Mauerwerk und Erde bis ins Nachbarhaus.

Welcher Subwoofer ist es?

Kauf dir Gummifüße für druner oder versuch ihn mit Spikes hart an ne Granitplatte anzukoppeln und diese per Gummifüßen zu entkoppeln.

Was möchtest Du wissen?