Subventionspolitik und Welthandel

3 Antworten

Europäische Agrar-Unternehmen werden subventioniert und haben somit einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Unternehmen, die nicht subventioniert werden (z. B. Afrika).

Unsere europäischen Unternehmen werden reicher und erzielen satte Gewinne (die nicht versteuert werden) und afrikanische Unternehmen, die nicht viel verdienen, verdienen nichts. 

Somit ist sichergestellt, dass Afrika immer arm bleibt und das Europa erfolgreich handelt. 

Lösung? Wir wollen keine Lösung.

Richtig, aber man sollte schon erwähnen, dass dies mit den USA noch weit schlimmer ist als mit der EU.

1
@wfwbinder

Die USA ist definitiv dabei, allerdings sehe ich die Bemühungen der EU, die USA zu überholen...

0

Ööööhm Firmen können Subventionen erhalten, um im Weltmarkt konkurrenzfähig zu sein. Z.B. bekamen/bekommen ja Solar-Firmen Subventionen 

Also das ist die komplette fragestellung:

Erläutern sie die Entwicklung der EU anhand des deutschen und europäischen Agrarmarkts. Erläutern sie anhand verschiedener Raumbeispiele im Industriestaaten und Entwicklungsländer Konsequenzen, die sich daraus für den Welthandel ergeben. Diskutieren sie mögliche Lösungsansätze.

0

Was möchtest Du wissen?