subnetmasken sind unterschiedlich

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn Du die Netzmaske 255.255.252.0 verwendest, wäre z.B. die 192.168.1.0 keine Netzadresse, sondern ein Host. Das zugehörige Netz reicht von 192.168.0.0 bis 192.168.3.255. Wenn Du also auf dem Modem diese Subnetzmaske verwendest und auf anderen Geräten das 192.168.x.0 mit der Maske 255.255.255.0, kann das Modem keine Geräte in den Netzen 192.168.2.0 und 192.168.3.0 erreichen. Umgekehrt kann man das Modem von anderen Rechnern aus nur erreichen, wenn die IP-Adresse des Modems im Netz des Rechners liegt.

Geht man von einem normalen "Hausgebrauch" aus, ist das unproblematisch, weil es nur ein IP-Netz gibt. Ansonsten muss man das beim Zurechtschneiden der IP-Netze berücksichtigen und in meinem Beispiel die Netze 192.168.2.0 und 3.0 nicht nutzen. Oder man nimmt die begrenzte Erreichbarkeit des Modems in Kauf, schließlich ist die IP-Adresse auf dem Modem "nur" für das Management nötig.

Was möchtest Du wissen?