Subkektiv/objektiv Unterschied?

5 Antworten

ob·jek·ti̱v

, objektiv

Adjektiv
    so, dass etwas sachlich und neutral ist.

sub·jek·ti̱v

, subjektiv

Adjektiv

[

nicht steig.

]

    nur von der eigenen Meinung, Erfahrung geprägt, unsachlich.

subjektiv - von den eigenen Erfahrungen geprägt, unsachlich

z. B. 

  • Männer sind immer nur auf Sex aus.
  • Der Chef hat immer recht.
  • Um 10 Uhr wird das Licht abgedreht.
  • Zu einem Kaffee muss man immer Kekse oder Kuchen anbieten

objektiv - neutral, sachlich - ohne Meinung dazu

z. B. 

  • Dieser Mann dort war nur auf Sex bei mir aus.
  • Der Chef hat sich letztens geirrt - doch meist liegt er - mit dem was er sagt -richtig.
  • Solange wie es niemanden stört - kein Nachteil entsteht kann das Licht auch nach 10 Uhr noch an sein.
  • Zu einem Kaffee kann man Kekse oder Kuchen anbieten

Vielleicht so?

Objektiv: Verhaltensweisen und Aussagen, die an schlüssigen Argumenten, Zahlen, Fakten orientiert sind.

subjektiv: persönlich geprägt, einzelne Erlebnisse und Erfahrungen führen dann oft zu generellen Aussagen, die der Realität nicht oder höchstens teilweise entsprechen.   


 

Was möchtest Du wissen?