Styroporschneider mit PC Netzteil( Corsair CX750)?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

"und mein größtes Problem, an welchem kabel kann ich die gewünschte Spannung und Stromstärke abgreifen?"
Nicht nur deines, damit kommen viele ins Schleudern. Ein Strom stellt sich selbst ein. Zuerst erzeugt das Netzteil eine Spannung. Der Innenwiderstand der Last (in unserem Fall der deines Drahtes) ergibt dann aufgrund des ohmschen Gesetzes den Strom.

Wenn dein Verbraucher 1 Ampere Stromaufnahme hat, dann ist es egal, ob das Netzteil 5 oder 5000 Ampere liefert, der Verbraucher "holt" sich sozusagen nur den 1 Ampere ab und mehr nicht.

Unter http://www.suessbrich.info/elek/Styrosaege/StyrosaegeDetail1.html findest du einige wichtige Details, wie man einen solchen Schneider mit Bordmitteln baut.

Wobei der Tipp mit den Gitarrensaiten auch mir neu ist. Der Autor geht übrigens davon aus, dass man 60 Watt pro Metern laufendem Draht benötigt, einige Tabellen zu den Saiten und deren Widerstandsverhalten findest du auch dort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrizzRocks
23.10.2016, 11:55

also ich denke der 1.4310er Draht wird da auch gehen, aber wie schaffe ich es dass der die nötige spannung zum sich erhitzen vom nt zieht? gitarrenseite kann ich auch besorgen, aber das macht doch dann keinen unterschied mehr oder?

0
Kommentar von ChrizzRocks
23.10.2016, 16:20

kann ich das Netzteil nicht irgendwie so Kurzschließen, das der Draht den ich an 3.3 V und minus anlege die gesamten 25 Ampere zu schlucken bekommt?

0

Habs mal kurz gerechnet:

Bei einer Länge des Stahldrahtes von 20cm und einem Durchmesser von 0,3mm hat er einen ohmschen Widerstand von 0,12 Ohm im "Kaltzustand".

Bei einem Strom von 25A entsteht daran ein Spannungsabfall von 3V.

Also benötigst du eine Spannungsquelle von 3V für den Strom von 25A. Das entspräche einer Leistung von 75W im Kaltzustand. Aber durch die Erwärmung erhöht sich der ohmsche Widerstand, sodaß der Strom absinkt und damit auch die Leistung kleiner wird.

Wie heiß er dabei wird, kann ich dir jetzt leider nicht sagen, mußt du halt mal ausprobieren. Sollte er dabei schon durchglühen, kannst du dir so helfen, indem du die Länge des Drahtes änderst, vielleicht auf 40cm erhöhst, so würde dann bei 3V anliegender Spannung nur 12,5A fließen, was eine Leistung von rund 38 W bewirken würde, aber wohlgemerkt nur im Kaltzustand.

Viel Erfolg dabei wünscht dfllothar (Entw.Ing.).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrizzRocks
23.10.2016, 11:44

also klemm ich den drath an die 3.3 volt leitung, der zeiht ja dan aber nicht die vollen 25 amperer oder? und wird folglich dann ja auch nicht heiss?

0

Netzteile haben immer einen zweireihigen Anschluss mit vielen verschiedenfarbigen Anschlüssen, dort sind alle Spannungen verfügbar.

Alle schwarzen Drähte sind Masseleitung, die je nach zweiter Leitung Plus oder Minus sein kann. Damit das Netzteil überhaupt einschaltet, muss die grüne Leitun zumindest kurz mit Masse verbunden werden.

Braun sind 3,3 V Plus, rot 5 Volt plus, weiß 5 Volt Minus (meist wenig Leistung!), Blau 12 Volt Minus, gelb 12 V Plus.

Vielleicht versuchst du, welche Spannung mit welcher Drahtlänge die geeignete Hitze zum Styroporschneiden liefert, beginnend mit 3,3 V.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrizzRocks
23.10.2016, 10:14

sind die farben bei jedem netzteil so? oder können die hersteller dat selber entscheiden? nich dass nacher mein haus brennt :D

0

Mit 25A schmilzt der Draht vermutlich weg, das beste ist wenn du ein Potentiometer einbaust und es am anfang ganz nach unten drehst und langsam hochdrehst bis es genau richtig ist um Styropor zu schneiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrizzRocks
23.10.2016, 10:12

klar, n bisschen rumspielen muss ich mit den volt, aber welche kabel brauch ich(farbe) :D

0
Kommentar von DerKorus
23.10.2016, 10:21

Naja, die Farben sind ja nur zur Kennzeichnung da, funktionieren würde es mit allen Farben. Ich rate dir aber ab ein 230V Kabel zu nehmen (also eines mit braun, hellblau, grün-gelb oder schwarz, hellblau, grün-gelb) am besten ein Ungeschirmtes 2 Adriges Kabel entweder Durchnummeriert (also hat 2 schwarze Litzen eine mit der 1 und eine mit der 2 drauf) oder farbiges das hat vermutlich (muss nicht sein) braun und weiss drinn. dann musst du es halt klar definieren sodas du es an beiden Enden gleich anschliesst.

0
Kommentar von SirKermit
23.10.2016, 10:25

"Mit 25A schmilzt der Draht vermutlich weg, das beste ist wenn du ein Potentiometer einbaus"

Sorry, aber am allerbesten wäre es, du würdest mit solch unsinnigen Vorschlägen erst gar nicht aufwarten.
Heute erhältliche Potis gehen in den 1 Watt Bereich, damit kannst du nur noch in hochohmigen Systemen etwas anfangen. Es sei denn, man nimmt Geld in die Hand und kauft echte Leistungspotentiometer:

http://www.frizlen.com/de/produkte/produktgruppen/drahtdrehwiderstaende/t200/baureihe/r100-r150-r250-r500/

0
Kommentar von DerKorus
23.10.2016, 10:29

Ich weiss nicht woher du sonst deine Potis hast, aber die die ich immer brauchen gehen einiges über 1W hinaus.

0
Kommentar von dfllothar
23.10.2016, 11:14

" DerKorus ", bitte kein Potentiometer, sondern einen LeistungsStell-Widerstand verwenden !

Du hast vieleicht auch nur den Begriff verwechselt, ein Potentiometer wird als einstellbarer Spannungsteiler eingesetzt.

0

Also mit 25A baust du eine glühlampe ;) ich denke sogar 5A dürften zu viel sein. Aber du kannst ja erstmal klein anfangen. Wenn du mehr brauchst gehst du höher. Professionell ist die Lösung so oder so nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ChrizzRocks
23.10.2016, 10:18

wills ja auch nicht verkaufen, da reicht ne bastlerlösung

1

Was möchtest Du wissen?