Sturz in einem Seniorenheim

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das Pflegepersonal muss ein Sturzprotokoll erstellen, da kannst du Einsicht verlangen!

Für Stürze kann das Pflegepersonal im Allgemeinen nicht verantwortlich gemacht werden, da sich ihre pflegerische Arbeit auf mehrere zu betreuende alte Menschen im Seniorenheim konzentriert und man bei keinem mobilem zu PFLEGENDEN rund um die Uhr danebenstehen kann..

Was den Personalschlüssel anbelangt ist er auf der Station abhängig vom Status aller zu Pflegenden mit ihrer Pflegestufe.......gehöher die Pflegestufe um so mer Pflegepersonal kann eingesetzt werden: LG elenore

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pifendeckel
14.10.2011, 08:39

vollkommen korrekt.

LG Sophia

0
Kommentar von ulekt
14.10.2011, 09:30

danke für Deine Antwort, hat mir schon geholfen

0
Kommentar von elenore
14.10.2011, 09:58

Vielen Dank für das goldene Sternchen.....und Sorry für die Rechtschreibfehler, hatte sie verbessert aber die Änderung wohl nicht abgesendet!!!

0

Grundsätzlich stellt sich da die Frage, ob dies der erste Sturz war, wenn die Sturzgefahr für die Pflegekräfte nicht erkennbar war, gibts es keinen Grund dauernde Kontrollgänge zu machen. Eine Möglichkeit um dieses Situation zu verhindern sind Funkfinger die auf die Rufanlage gehen. Der Bewohner hat von überall und daurnd die Möglichkeit zu klingeln.

Wenn ein Haus weit verwinkelt ist, kann man Rufe evtl. nicht oder nur bedingt hören, allerdings erscheint mir die Dauer von einer Stunde doch etwas lang zu sein.

Seniorenheime sind nicht alle schlecht und nicht überall gibt es schlechte Bedingungen, da sollte einfach überlegt werden ob es Alternativen gibt? Leider legt der Gesetzgeberden Pflegenden immer mehr Dokumentatiospflichten auf dass leider vieles auch auf der Strecke bleibt. Um diese Umstände des Sturzes genau überprüfen zu können, kann man diese Umstände auch der Heimaufsicht zu schildern. Die Heimaufsicht wird sich sicher darum kümmern ob die dortigen Zustände korrekt isnd und ob der Personalschlüssel für diese Einrichtung eingehalten wird, denn diese Instituition ist dafür da um sich für die Rechte der Heimbeohner einzusetzen. Dies geschieht auf jeden Fall auch anonym ohne dass sie sich Sorgen machen müssten dass ihre Schwiegermutter dadurch Nachteile hätte.
MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde das wirklich schlimm..da is man echt besser dran wenn man sich selbst um die Oma kümmert, statt für sowas nachlässiges noch Geld zu lassen..du kannst es mit einem Anwalt versuchen, aber erhoff dir da nicht allzuviel. Sowas sollte es in Deutschland nicht mehr geben..

Viel Glück dir und gute Besserung für deine Schwiegermutter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ulekt
14.10.2011, 09:46

Du hast recht, es ist schlimm in den Pflegeheimen. Die werden immer teurer und die Pflege läßt immer mehr nach.#Gruß Ulrike Meine Schwiegermutter lebt ansonsten eigentlich gerne dort, nur für mich ist es zusätzlich ein Habtagsjob.

0

die werden euch aagen, daß es ein seniorenheim ist und kein pflegeheim, wo die leute rundum-pflege brauchen. warum hat dann eigentlich nicht ein mitbewohner die hilferufe nicht gehört?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ulekt
14.10.2011, 09:42

Die Mitbewohner sind teilweise Dement, bettlägrig und wenn zu dieser Zeit kein Pfleger auf der Etage war, sind diese damit überfordert, Hilfe zu holen. Oft sind die auch schwerhörig. Auf der Etage wo meine Schwiegermutter wohnt gibt es dafür zuviele Bedürftige.

0

Hi,

woher weißt Du das sie dort eine Stunde gelegen hat?????

Wenn Du es von der Schwiegermutter weißt, könnte es vllt. sein das es ihr solange vorgekommen ist, weil wenn man Hilfe braucht kommen einem Min. wie Stunden vor!!!!!!!!!!

LG Sophia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ulekt
14.10.2011, 09:38

Dass Sie eine Stunde gelegen hat, konnte rückverfolgt werden an Hand Ihrer Schilderung . Sie hatte Blick auf eine Uhr mit vergrößernden Ziffern. Es ist ja nichts passiert, Gott sei Dank. Nur ich würde gerne als Bevollmächtigte nach Möglichkeiten schauen, dass beim nächsten Sturz, der ja kommen wird die Hilfe schneller da ist. Sie hätte sich eine Lungenentzündung holen oder auch verbluten können, wenn es so lange dauert bis Hilfe kommt. Gruß Ulrike

0

Tragische Situation in Deutschland !!!!!

Aber , egal was du auch unternimmst,

die werden sich immer rausreden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?