Sturmschaden 1

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nur wenn du dem Nachbarn nachweisen kannst, dass er die Baumpflege vernachässigt hat, käme seine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht dafür auf. Deine eigene Gebäudeversicherung kann Umfriedungen und außen angebrachte Sachen einschließen. Das musst du in deiner Gebäudepolice nachsehen.

Da es sich um deinen Baum handelt, gilt das genau umgekehrt.

mannigolf 18.06.2013, 21:17

Der Baum steht auf meinem Grundstück und der zaun ist beim Nachbarn beschädigt

0

Wenn es sich um einen Sturmschaden handelt (Luftbewegung ab Windstärke 8 Bft.), kann die Wohngebäudeversicherung des betroffenen Nachbarn (sofern der Zaun als Grundstückszubehör dort mitversichert ist) den Schaden übernehmen.

Herrschte zum Schadenzeitpunkt kein Sturm, könnte das auf mangelnde Erfüllung von Verkehrssicherungspflichten des Baumbesitzers hindeuten. In dem Fall würde dessen Privathaftpflichtversicherung den Schaden regulieren, jedoch zum Zeitwert.

Zwei Möglichkeiten:

Der Schaden hat sich durch Sturmeinwirkugng ereignet: Die Gebäudeversicherung des Nachbarn zahlt seine Schaden, bei mangelender Sorgfaltspflicht nimmt sie Dich in Regress und das regelt dann wiederum Deine Privathaftpflicht.

Der Schaden hat sich ohne Sturmeinwirkung ereignet, jetzt zahlt Deine Privathaftpflicht. Bei einem selbstgenutzten EInfamilienhaus brauchst Du keine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht.

Ga es denn überhaupt Sturm, also mindestens Windstärke 8?

was ist von wem beschädigt da sehe ich jetzt nicht durch. Wenn es dein zaun ist und der baum vom Nachbarn dann die versicherung vom Nachbarn Ist das so????

mannigolf 15.06.2013, 23:36

der baum ist meiner ,beschädigt ist der zaun vom nachbarn

0

Was möchtest Du wissen?