Stundenrauswurf

9 Antworten

Wie immer hängt das von dem Bundesland ab, in dem du zur Schule gehst. In den meisten gibt es dazu keine genauen Regeln, allerdings ist ein Rauswurf immer ein Problem wegen der Aufsichtspflicht. Daher sichern sich manche Lehrer durch Türklinkedrücken oder offene Türe ab. In manchen Bundesländern ist ein solcher Rauswurf aber auch ausdrücklich erlaubt, wie du hier nachlesen kannst: "Die Verweisung aus dem Unterrichtsraum ist als Erziehungsmittel zulässig; allerdings nur ausnahmsweise und nur dann, wenn keine andere Möglichkeit besteht, einen ordnungsgemäßen Unterricht zu sichern (vgl. Erlass des MK über Erziehungsmitte l und Ordnungsmaßnahmen vom 13. 9. 1983; SVBI. S. 286, dort Ziff. 2.l.7)5). Ausdrücklich wird in dem Erlass darauf hingewiesen, dass die Aufsichtspflicht der Schule unberührt bleibt. Da ein vor die Tür gewiesener Schüler natürlich nicht gesondert beaufsichtigt werden kann, wird sich der Lehrer sehr genau überlegen müssen, ob der Schüler draußen unbeaufsichtigt nicht größeren Schaden anrichten kann als wenn er in der Klasse verbleibt." ( http://www.nibis.de/~as-ver/fach/paedagogik/material/aufsichtspflicht.pdf )

Wenn du allerdings so störst, dass der Lehrer zu einer solche Maßnahme greifen will, solltest du dir nicht Gedanken machen, ob es erlaubt ist oder nicht, sondern was du persönlich von deinem Verhalten hast.

Wenn du den Unterricht massiv störst, kann dich der Lehrer natürlich davon ausschließen. DU hast dann dafür Sorge zu tragen den verpassten Unterrichtsstoff aufzuholen.

Gesetze lesen, dann antworten.

0

Dein Lehrer darf dich zwar aus dem Unterricht schmeissen,aber nur wenn du in dieser Stunde in der du rausgeworfen werden sollst,misst gemacht hast

Falsch, das darf er nicht.

0

Was möchtest Du wissen?