Stundenlohnt

4 Antworten

Wenn Deine Frau eine 40 Stunden-Woche hat und weniger gearbeitet, muss sie für die Fehlstunden entweder Urlaub / Überstunden nehmen oder unbezahlt frei nehmen. Warum hat sie die vereinbarte Stundenzahl nicht erreicht? Im Arbeitsvertrag wird wohl irgendwo drin stehen, wie die 1500 Euro Fixgehalt erreicht werden und sei es denn dass da drin steht "auf Vollzeit-Basis".

Wie sind die Minusstunden denn entstanden? Hat Deine Frau diese selbst verschuldet oder liegt die Schuld beim AG?

Schreib doch ein paar Infos mehr. Dann kann man Dir auch eine Antwort geben.

Es kommt darauf an,   warum deine Frau die arbeitsvertraglich vereinbarten Arbeitsstunden nicht erreicht hat. Ohne genauere Angaben kann man nur Vermutungen anstellen, aber keine hilfreiche Antwort geben.

Was ist wenn Chef mir keinen Lohn zahlt - was kann ich tun?

Hallo,

Da ich von meinem letzten Job vor ca. weniger als einen Monat gekündigt wurde, (Ich und mein Arbeitgeber haben uns auf einen Aufhebungsvertrag entschieden) habe ich bedenken das er mir keinen Lohn zahlen wird. Ein Ex-Kollege teilte mir letzten Monat mit, das er keinen Lohn bekommen hat (Ich hab es nur gehört von ihm) nun habe ich bedenken das ich keinen Lohn bekommen werde, kennt sich dort jemand aus? welche Schritte könnte ich im Notfall einleiten? Ich bin auf diesen Lohn angewiesen, sollte ich diesen nicht bekommen, kann ich keine Miete - nichts zahlen.

Bitte um dringende Hilfe danke

...zur Frage

40- Std.-Arbeitsvertrag aber keine Arbeit da...

Hallo... ich habe einen Arbeitsvertrag mit 40 Stunden pro Woche und erhalte Stundenlohn. Nun ist es aber so, dass mich der Betrieb max. 30 Stunden pro Woche arbeiten lässt, weil nicht mehr Arbeit da ist. Das heißt, manchmal bin ich nur 3 1/2 oder 6 Stunden dort und werde dann nach Hause geschickt. Dafür muss ich oft am Wochenende (Sa und So) arbeiten, um die fehlenden Wochenstunden aufzuholen. Muss mich der Arbeitgeber für 40 Stunden pro Woche bezahlen? Denn ich will ja so lange arbeiten und kann nichts dafür, wenn keine Arbeit mehr da ist?

...zur Frage

Arbeitsrech?

Habe seid 4 Jahren ein Arbeitsvertrag als Sachbearbeiterin ohne Stellenbeschreibung. Meine Arbeitgeber sind ein Ehepaar. Wobei der Arbeitsvertrag auf die Firma des Mannes läuft ich aber 90%für die Firma der Frau arbeite auf 200 euro Minijobbasis. Mein Vertrag lautet auf 30 Std. Ich arbeite aber mind. 40.

Jetzt hat mir die Frau Visitenkarten drucken lassen mit Name und einer Managerposition.

Wie ist das nun arbeitsrechtlich, wenn man sich nicht mehr so gut versteht??

Also die 200 bekomme ich ja zusätzlich zu meinem lohn von 1500 brutto der firma des Mannes und es sollen jetzt 250 dazu kommen also 450 minijob. Aber wie verhält es sich bei kündigung. Gibts irgendeinen rechtlichen Anspruch?

...zur Frage

kann ich auf meine vertraglich vereinbarte 40 Std. Woche bestehen?

laut Arbeitsvertrag habe ich eine 40 Std. Woche mit einem Festgehalt, ohne Angabe von einer monatlichen Stundenanzahl. Jetzt sagt mein Arbeitgeber ich müsste eine Regelarbeitszeit von 173,33 Std. ableisten, kann er das so einfach????

...zur Frage

Wie viele Stunden bekomme ich im Krankheitsfall angerechnet?

Laut Arbeitsvertrag arbeite ich 7 Std. pro Tag. Tatsächlich habe ich in den ersten Monaten nur 6 Std. gearbeitet, also viele Minusstunden angesammelt (wurde durch die Arbeitsplanung des Arbeitgebers so geregelt, ist nicht auf meinen Wunsch entstanden). Als ich innerhalb der 3 Monate krank wurde, hat mir mein Arbeitgeber auch nur 6 Std. tgl. angerechnet, mit der Begründung, dass wenn ich gearbeitet hätte auch nur 6 Std. am Tag gearbeitet hätte. Wodurch mir weitere 7 Minusstunden entstanden sind, ebenso wie an 2 Urlaubstage. Meiner Meinung nach erhalte ich bei Krankheit und Urlaub jedoch die im Arbeitsvertrag geregelten 7 Std. täglich. Wo finde ich ich die Regelung?

...zur Frage

Ich arbeite Vollzeit mit 40 Std. und will auf 34 Std. runter gehen. Wie muss dann im Arbeitsvertrag das Monatsgehalt angegeben werden, wie für 40 Std.?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?