Stundenlohn --> wieviel Brutto

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Du musst schon vor der Eingabe in so ein Onlineprogramm wissen, wie viele Stunden du in Monat arbeitest (multipliziert mit deinem Stundenlohn) und welche Zuschläge (Spätschicht, was auch immer) da noch dazu kommen.

Wenn du den Bruttolohn dann hast, dann kannst du mit den Onlinediensten relativ genau deinen Nettolohn ermitteln. Steuerklasse usw. kannst du ja dabei eingeben. www.nettolohn.de ist ganz brauchbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da die Abzüge (Krankenkassenbeiträge, Einkommenssteuer, AL-Versicherung) immer vom Monatsbrutto gerechnet wird und diese nicht liniar berechnet werden, kann an auf Stundenlohnbasis keine Aussage machen. Also nach dem Motto 15 EUR brutto sind 12 EUR netto.

Rückbetrachtet kann man das rechnerisch natürlich mahen. D.h. wenn du deine monatliche Abrechnung, d.h. Stunden pro Monat brutto ergibt Monatsbrutto. Daraus folgen dann die Abzüge bezogen auf das Monatseinkommen. Aber wenn die Stundenzahl monatlich abweicht, wird auch der Nettolohn i.d.R. ein anderer sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?