Stundenberechnung Feiertag im Einzelhandel?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn ein Arbeitstag ausfällt, weil der Tag ein Feiertag ist, dann bist Du für diejenige Stundenzahl zu bezahlen, die Du eigentlich an diesem Tag gearbeitet hättest.

So besagt es das Entgeltfortzahlungsgesetz § 2 "Entgeltzahlung an Feiertagen" Abs. 1:

Für Arbeitszeit, die infolge eines gesetzlichen Feiertages ausfällt, hat der Arbeitgeber dem Arbeitnehmer das Arbeitsentgelt zu zahlen, das er ohne den Arbeitsausfall erhalten hätte.

Deine Frage "An Donnerstagen arbeite ich 10 stunden. Muss dann ein solcher Tag mit 10 oder 6 stunden berechnet werden?" ist also mit "10 Stunden müssen berechnet werden" zu beantworten.

Wenn du also donnerstags 10 Stunden arbeitest und an dem Tag ein Feiertag ist (Du also nicht arbeiten musst), bist Du trotzdem für 10 Stunden zu bezahlen (dazu zählen auch Zuschläge, die Du eventuell erhältst).

Von dieser Bestimmung darf weder arbeits- noch tarifvertraglich zum Nachteil des Arbeitnehmers abgewichen werden (EntgFG §  12 "Unabdingbarkeit").

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was willst Du eigentlich wissen? Glaskugel trübe!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Familiengerd 16.07.2017, 14:44

Eigentlich ist die Frage auch schon allgemein ohne die weitere Erläuterung selbsterklärend und beantwortbar.

0

4 Worte machen noch lange keine Frage aus!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Familiengerd 16.07.2017, 14:43

Eigentlich ist die Frage auch schon allgemein ohne die weitere Erläuterung selbsterklärend und beantwortbar.

...

Hoffentlich habe ich Dich damit nicht schon wieder geärgert! 😂😅

0

Was möchtest Du wissen?