Stützmauer Nachbargrundstück

2 Antworten

Ich habe ein ähnliches Problem wie oben beschrieben. Laut Bebauungsplan ist zwar der Anschluss an das vorhandene natürliche Gelände der Nachbargrundstücke übergangslos herzustellen. Ich befürchte allerdings, dass vom Nachbarn eine Ausnahmegenhmigung bei der Gemeinde beantragt wird. Da ich ja nur einen Zaun in 2m Höhe als Sichtschutz aufstellen dürfte, nützt mir das dann gar nichts. Wer weiß Rat ?

Kann der Nachbar eine 20 cm hohe Mauer "verbieten"?

Unser Grundstück (Neubau; kein Garten angelegt) liegt 30 cm unter dem Grundstück (fertiger Rasen) des Nachbarn. Es ist momentan keinerlei Einfriedung vorhanden. Wir hatten vor einiger Zeit angekündigt, dass wir den Höhenunterschied abstützen wollen, da wir nicht anböschen wollen. (Und der Nachbar will nicht auch nicht abböschen.)

Wir haben jetzt angefangen diese "Stützmauer" zu errichten; aus Mauersteinen, die 25 cm hoch sind. Inklusive Fundament steht alles auf unserem Grundstück. Da wir einen Unterschied von 30 cm überbrücken müssen, haben wir 2 Steinreihen gesetzt. Leider regt sich der Nachbar jetzt total über die zweite Steinreihe auf, von der er 20 cm sieht und die ihm jetzt angeblich den ganzen Ausblick von seiner Terrasse "verschandelt".

Hätte mein Nachbar eine Chance, damit durchzukommen, dass wir die Mauer zurückbauen müssen, weil sein Ausblick beeinträchtigt ist?? Er meinte nämlich, dass er die Mauer so auf keinen Fall akzeptiert.

Noch zur Info: Es handelt sich hier um seine hintere Grundstücksgrenze; zu den Nachbarn auf seiner rechten und linken Seite hat er übrigens jeweils zwei Meter hohe Sichtschutzzäune errichtet.

...zur Frage

Wer zahlt die Reparatur einer auf meinem Grundstück stehenden Stützmauer?

Auf meinem Grundstück steht eine Stützmauer die ein ca. 5-7 m tiefer gelegenes Grundstück "schützt". Aus dieser Stützmauer sind ein paar Ziegel rausgebrochen, was aber, nach Aussage einer Fachfirma, keine Gefahr für das darunter liegende Grundstück darstellt. Abrutschen kann dadurch nichts. Die Grundstückseigentümer verlangen aber das die Mauer saniert wird. Meine Frage dazu: Müssen die Eigentümer sich an der Sanierung beteiligen? Ich habe irgendwann gelesen, dass eine Sanierung einer Stützmauer von beiden Eigentümern übernommen werden muss, finde aber nichts dazu. Für eine Antwort wäre ich dankbar.

...zur Frage

Was tun, wenn der Nachbar nicht zustimmt, dass man Äste abschneidet die vom eigenen Grundstück ins Nachbargrundstück reichen?

Angenommen man hat Bäume auf dem eigenen Grundstück, deren Äste auf das Nachbargrundstück reichen, der Nachbar aber das Betreten seines Grudnstückes nicht erlaubt, um die Äste kürzen zu können ? Ein Stutzen der Äste aber nur vom Grundstück des Nachbarn aus möglich ist ? Ist der Nachbar dann berechtigt die Äste ganz einfach nach Gutdünken zu kürzen, obwohl er keinerlei Ahnung von Astschnitt hat ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?