Stürzen sich Lemminge die Klippe runter?

9 Antworten

Diesen Mythos verdanken wir einer Tierdokumentation (?) von Disney.

Die Population schwankt erheblich und wenn es zu eng wird, suchen sie nach neuem Lebensraum. Dabei versuchen sie auch, Wasserflächen zu überqueren. Es kann durchaus passieren, ein Teil der Tiere kommt dabei um.

Aber Suizid begehen sie keinesfalls. In dem Film musste einfach Action her, und seitdem ...

Nein das ist nur ein Mythos. Stammt von einer Dokumentation von Disney bei der sehr getrickst wurde. Es war teilweise gar keine echte Dokumentation. Hier wurden die Lemminge auf eine Drehbarer Scheibe gesetzt und über die Klippe getrieben. Sie überqueren bei ihren Wanderungen zwar auch große Flüsse oder Seen und einige sterben aber sie sürzen sich keine hohen Klippen runter und begehen Selbstmord. Bei so einigen dieser alten Disneydokus auch in der "doku" die lustige Welt der Tiere wird ziemlich viel Unsinn erzählt. Das sind Hyänen zb feige und böse, Aasfresser haben einen schlechtern Charakter. Erdmännchen fordern eine Kobra zu Spiel auf. Dabei ist das Gegenteil der Fall. Mit ihrem Verhalten wollen sie die Kobra vertreiben. weil sie ihre Jungen töten könnte . Auch werden sie Meerkatzen genannt. das ist aber im Deutschen der Name für eine Affenart.

Das ist gelogen. Mitarbeiter der Filmcrew welche den bereits erwähnten Tierdokumentarfilm gedreht hatten, haben Jahre nach dem Film zugegeben die Lemminge der Dramatik halber die Klippe hinuntergescheucht zu haben.

Was möchtest Du wissen?