Studium zu Ende - Versicherung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Aria8,

das kommt drauf an, wie du krankenversichert bist  GKV oder PKV.

Auf jeden Fall solltest du dich bei der Agentur für Arbeit als Arbeitssuchender melden und außerdem einen Antrag auf ALG 2 stellen.

Bei der PKV, müssen dann die Tarife umgestellt werden, da keine Ausbildungstarife mehr möglich sind.

Bei der GKV muss man sich dann als freiwilliges Mitglied anmelden. Ich setzt mal voraus, dass du bereits über 23 Jahre alt bist.

Gruß N.U.

Du hättest dich rechtzeitig vor dem Ende des Studiums "arbeitssuchend" melden müssen. Dann hättest du jetzt evtl. Anspruch auf AlG 2 und wärst auch versichert.

stellst du dann nicht erstmal einen antrag auf alg2? oder wovon finanzierst du dich? solltest du bei deinen eltern wohnen, zahlen die dann weiter deine kosten und krankenversicherung.

DieKatzeMitHut 04.05.2016, 10:37

Wieso sollten die Eltern die Krankenversicherung bezahlen? Klar, prinzipiell können sie das natürlich, es gibt aber keienrlei Anspruch darauf.

0

Ja, musst du :P

Aber:

Sobald man sich ordnungsgemäß arbeitslos gemeldet hat, übernimmt die Bundesversicherungsanstalt für Arbeit (abgekürzt BfA) die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung. Allerdings gibt es hier einige Punkte, die unbedingt zu beachten sind. Sonst kann es sehr leicht passieren, dass man seinen Versicherungsschutz verliert.

DieKatzeMitHut 04.05.2016, 10:27

Nur dann, wenn einem auch Leistungen zustehen!

0
Apolon 04.05.2016, 10:54

 Sobald man sich ordnungsgemäß arbeitslos gemeldet hat, übernimmt die Bundesversicherungsanstalt für Arbeit (abgekürzt BfA) die Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung.

Eigenartig, was hat die ehemalige BfA - heutige Deutsche Rentenversicherung mit den Krankenversicherungsbeiträgen eines ehemaligen Studenten zu tun ???

http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Bund/de/Navigation/0_Home/home_node.html

Außerdem bedeutete die Abkürzung  BfA =  Bundesversicherungsanstalt für Angestellte.

0

Was möchtest Du wissen?