Studium wie viele Versuche?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An einigen Unis gibt es auch sogenannte Joker. Man hat also insgesamt pro Prüfung drei Versuche und kann bei EINER Prüfung im gesamten Studium einen Joker-Versuch zusätzlich einlösen (meist mündlich). Wieviele Prüfungen du im Semester verhaust ist relativ egal (bzw. ist der Uni egal). Möglich wäre also im ersten Semster bspw. komplett in allen Fächern durchzufallen. Muss man halt nachholen.

Einige Unis melden ihre Studenten auch verpflichtend zu diversen Nachprüfungen an, die teilweise recht kurzfristig angesetzt sind. Bei anderen Unis kann man sich selbst an- und abmelden.

Beachten sollte man in jedem Fall die Prüfungsordnung der jeweiligen Uni UND, falls es dich betrifft, die Bafög-Regelungen. Hier müssen nämlich in einer gewissen Zeit eine bestimmte Anzahl an CP gesammelt werden, um die Unterstützung weiterhin zu erhalten.

PS: Ein Drittversuch in einer Prüfung wünscht man seinem ärgsten Feind nicht. Also anstrengen!

Wenn man so grosse Angst davor hat, dass man eine Pruefung mehr als einmal nicht schafft (bzw. ueberhaupt die Chance darauf besteht, dass man sie nicht schafft), dann sollte man sich vielleicht mal ueberlegen, ob das Fach und ein Studium an sich ueberhaupt fuer einen selbst geeignet ist.

Ansonsten: So spezifische und auf einen Standort bezogene Fragen sollte man immer an die entsprechenden Verantwortlichen stellen. Dafuer sind die da und das sollte ein Student auch voellig selbststaendig tun koennen.

Für jede Prüfung hast du im Regelfall maximal 3 Versuche. Bei mindestens Note 4 gilt die Prüfung als bestanden, sie kann dann auch nicht freiwillig wiederholt werden. Versagst du dreimal in einer obligatorischen Modulprüfung, wirst du vom Studium ausgeschlossen. Du wirst an Unis zudem für diesen und ähnliche Studiengänge lebenslang gesperrt und kannst diese maximal noch an einer FH oder im Ausland absolvieren.

Was möchtest Du wissen?