Studium wegen Krankheit abgebrochen soll ich es erwähnen?

5 Antworten

Erkrankungen zu erwähnen ist nie ein guter Ratgeber. Du bringst dich damit automatisch in eine Position wo diverse Rückfragen gestellt werden. Gerade im Pflegebereich muss man belastbar sein. Ob du nach 4 Jahren eine Essstörung wie auch eine soziale Phobie vollständig aufgearbeitet hast können wir sowieso nicht beurteilen.

klasse Meinung ......hier ist die Belastbarkeit gefragt......

0

Kommt garnicht gut an meiner Meinung nach.

Die erste Frage die ich als Arbeitgeber in Kopf hätte wäre. Ok kommen die Essstörungen wieder und soziale Phobie  auf der Arbeit? Das ist nur mehr Arbeit für mich als Arbeitgeber.

Mich damit rum schlagen hätte ich weder Zeit noch Lust.

Ich wollte nicht ins Detail gehen also nur sagen das ich krankheitsbedingt das Studium abgebrochen habe also nicht erwähnen was ich genau hatte
Und hinzufügen das ich 100% Gesund bin und es keine Gefahr wäre für die Ausbildung

0
@OnlySelvi

Hallo Only,

also ich kann dich sehr gut verstehen, dass du so ehrlich wie möglich sein möchtest. Das finde ich auch gut. Ehrlichkeit ist sehr wichtig bei der Arbeit aber etwas verschweigen bedeutet ja nicht, das du lügst. ;) Lügen wäre wenn du sagen würdest, das du das Studium abgeschlossen hast. ^^

Wenn die Frage kommen sollte, warum sie Ihr Studium abgebrochen haben und du sagst, weil du krank warst, finde ich, das du dich selber negativ darstellst. Den, wenn ich als Arbeitgeber höre du warst krank, dann würde ich mir die Frage stellen was du wohl für eine schwere Krankheit hattest, dass du sogar dein Studium abbrechen musstest. Auch würde ich mir die Frage stellen ob die Krankheit noch bestehe.

Die Frage ob du noch Krank bist wird er wohl nicht stellen, da er das nicht darf wenn keinerlei Bezug zwischen der Tätigkeit und der Krankheit hergestellt werden kann. Aber in seinen Gedanken sind jetzt negatives auf dich gestellt, da er die Gedanken hat, das die Krankheit noch bestehe.

Auf Google wirst du viele Beispiele finden wie man am besten ein Studienabbruch gut begründen kann, wie zum Beispiele, dass ich gemerkt habe, dass ich doch mehr der praktiker bin und mir das Studium zu theoretisch war. etc.

Google mal danach. Gute beispiele wirst du viele finden.

PS: Auf Youtube gibt es einen (Tobias Zulauf) der gute Beispiele hat wie du dich auf ein Vorstellungsgepräch im ganzen vorbereiten kannst.

Und viel Erfolg an dich. Bekommst du hin, schießlich hast du ein Vorstellungsgespräch. :)

Vorstellungsgespräch - die perfekte Selbstpräsentation mit Beispiel!

https://www.youtube.com/watch?v=q6IN1KkqCFE

Vorstellungsgespräch - die 5 SCHLIMMSTEN Fehler zur SOFORTIGEN Absage!

https://www.youtube.com/watch?v=6pw0kF5aEIk

0

Nein, lieber nicht.

Ich habe das mal erwähnt und dann die Stelle nicht bekommen.

Lass dir was anderes einfallen.

Muss ich Depression erwähnen bei Jobsuche?

Ich bin 26 Jahre alt und demnächst fertig mit dem Ethnologiestudium. Wegen einer psychischen Erkrankung habe ich nach dem Abitur ein Jahr vertrödelt und danach mein erstes Studium nach zwei Semestern abgebrochen. Auch in meinem jetzigen Studium konnte ich in den ersten drei Semestern kaum Prüfungen mitschreiben. Deshalb werde ich bis zum Bachelor neun statt der üblichen sechs Semester brauchen. Muss ich die überwundene Krankheit erwähnen?

...zur Frage

Abgebrochene Ausbildung bei Vorstellungsgespräch erwähnen?

Hi, hab Morgen ein Vorstellungsgespräch. Vor 4 Jahren, habe ich 5 Wochen eine Ausbildung gemacht, aber abgebrochen (Flexe in den Hals, durfte nicht zum Arzt).

MUSS ich es erwähnen? Möchte nicht eine Riesen-Chance verbauen.

...zur Frage

Ausbildung Altenpflegerin Abgebrochen was nun?

Hey Ich bin 16 & habe am 02.09.2013 meine ausbildung als altenpflegerin angefangen fühle mich aber total unwohl in der schule & in dem altersheim. Jetzt habe ich sie abgebrochen & habe keine ahnung was ich jetzt tun soll. HILFE!!

...zur Frage

Schwerbehinderung bei Vorstellungsgespräch?

Hallo,

Bin ich verpflichtet bei einer Schwerbehinderung ohne körperlichen Einschränkung meine genauen Gründen bei einem Vorstellungsgespräch anzugeben? Sollte man das im Bewerbungsschreiben überhaupt erwähnen?

...zur Frage

Bundespolizei (mD) Vorstellungsgespräch?

Habe vor kurzem mein EAV bei der Bundespolizei in Swisttal bestanden. Habe bald schon mein Vorstellungsgespräch bin furchtbar aufgeregt und weiß nicht ganz wofür ich lernen soll... Würde mich über jede hilfreiche Antwort freuen es ist wirklich sehr wichtig, weil ich wirklich sehr gerne in die Ausbildung möchte.

PS: Hatte noch nie ein Vorstellungsgespräch :/, auch Tipps würde ich sehr gerne annehmen ;)

...zur Frage

Mit Billiganzug zum Vorstellungsgespräch?

Hey Leute.
Ich habe in kürze ein Vorstellungsgespräch.
In meiner Branche wird erwartet im Anzug zu erscheinen. Leider hab ich nicht so viel Geld und kann mir nur einem Billiganzug leisten. Kommt das beim Vorstellungsgespräch schlecht rüber?
Mit freundlichen Grüßen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?