Studium verschweigen,damit man wegen Überqualifizierung nicht abgelehnt wird?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn Du es verschweigst, dann fälschst Du Deinen Lebenslauf und lieferst damit dem AG einen Grund zur fristlosen Kündigung, wenn er es erfährt.

Würde ich nicht tun. Hab das auch ein-zwei mal gehabt, dass ich wegen meinem Meister überqualifiziert war. Nicht wegen sowas entmutigen lassen. Es gibt genügend Arbeitgeber, die eine gute Ausbildung schätzen.

wie willst du denn dein studium im lebenslauf verschweigen?

da dürften doch zeitliche lücken entstehen.

ein personalchef wird das wohl sofort spannen und dich fragen, was du in der zeit gemacht hast.

Ist aber schon so, dass man sich u.U. mit einem Studium im LL fast so fühlt, als hätte man im Knast gesessen oder sonst einen schwarzen Fleck in der Biografie! Habe die Erfahrung auch machen müssen...

0

Ich empfehle lieber sich in einer Bewerbung sachlich und klar auszudrücken.

Was möchtest Du wissen?