Studium: soziale Arbeit (2,9)

2 Antworten

Ob es einen NC gibt und wie der ausfällt, hängt u.a. von der Anzahl der Bewerber an einer bestimmten Hochschule im jeweiligen Semester ab. Man kann nicht pauschal im Voraus sagen, ob man mit einem Notendurchschnitt von 2,9 einen Studienplatz für Soziale Arbeit an einer bestimmten Hochschule bekommen kann oder nicht (s. z.B. www.nc-werte.info).

Aber es gibt auch Hochschulen, an denen es keinen NC gibt, obwohl andere einen NC von 1,8 haben. Solange du dich nicht auf eine bestimmte Hochschule festlegst, wirst du schon irgendwo einen Platz bekommen (das gilt sogar für Fächer wie z.B. Jura). Nach passenden Hochschulen suchen kannst du ganz gut unter www.hochschulkompass.de.

0

Hey, was machst du denn jetzt, ein FSJ oder Praktikum im sozialen Bereich?

Oft zählt an einer Fachhochschule der NC und ein Einstellungstest oder ein persönliches Vorstellungsgespräch. Wenn man sich für soziale Arbeit an der Fachhochschule interessiert, sollte man sich einfach bewerben und von dem NC nicht abschrecken lassen, weil man immer eine Chance hat angenommen zu werden, auch wenn deine Durchschnittsnote vom (Fach-)abi schlechter ist als der NC. Es gibt immer angenommene Bewerber, die wieder abspringen usw.

Falls du mehr über den Studiengang, das Bewerbungsverfahren oder die Voraussetzungen wissen willst, frag doch einfach mal die Studierenden der Fachhochschulen bei einem Infotag oder bei einem Probestudium.

Die Fachhochschule Potsdam, zum Beispiel, bietet im Oktober 2018 ein einwöchiges kostenloses Probestudium an, auch der Studiengang Soziale Arbeit ist dabei. Das ist eine gute Möglichkeit, um ein bisschen ins Studentenleben rein zu schnuppern, sich mit Studierenden auszutauschen und einen tieferen Einblick in das Studienfach Soziale Arbeit und das Zulassungsverfahren zu erlangen.

[+++Links durch Moderation entfernt +++]

Viel Erfolg!

Was möchtest Du wissen?