Studium Software und Systementwicklung = Ausbildung zum Fachinformatiker?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist vollkommener Unsinn!

Mit Studium steigst Du auch viel höher ein. Du hast ganz andere Jobs, die Du ausüben kannst und für die Du Dich bewerben kannst. Im wissenschaftlichen Sektor beispielsweise wird ein abgeschlossenes Masterstudium gefordert, damit Du überhaupt hinein kommst. Bei allem, was sicherheitkritisch ist ebenso.

In der Industrie bekommst Du mit einem abgeschlossenen Bachelorstudium
etwa das doppelte Einstiegsgehalt eines Facharbeiters und mit
Masterabschluss noch einmal ca. 20 % mehr, als mit Bachelor.

Auch in den Tarifverträgen (z. B. TVöD) richtet sich die Bezahlung nach der "Laufbahn", die Du einschlägst. Mit Bachelorstudium bist Du sofort im "gehobenen Dienst", mit Masterstudium sogar im "höheren Dienst". Du steigst höher ein und die Progression ist auch schneller, d. h. Du steigst auch schneller auf.

Dort sind die Unterschiede sogar noch deutlicher. Die genauen Zahlen kannst Du hier nachlesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Tarifvertrag_f%C3%BCr_den_%C3%B6ffentlichen_Dienst#Entgelte_f.C3.BCr_Besch.C3.A4ftigte_des_Bundes

Natürlich steigst Du nicht direkt ins Management ein (auch wenn Du mit Studium gerade in kleineren Unternehmen recht schnell dort landen kannst, wenn Du es möchtest).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sei froh, dass du den Studienplatz hast, und mach was draus.

Ob du später den gleichen Lohn bekommst, liegt doch an dir. Wer besser ist, bekommt auch mehr Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu beginn ja... Allerdings hast du mit einem Studium viel bessere Aufstiegsmöglichkeiten. Jeder muss erstmal unten Anfangen.


Der Filialleiter eines Supermarktes muss vorher auch an der Kasse tätig gewesen sein ;_=

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NoHumanBeing
26.07.2016, 12:45

Unsinn!

Ein Maschinenbauingenieur steigt nicht erst einmal in der Produktion ein und steht an der Maschine, sondern er ist sofort als Ingenieur tätig.

Das Studium qualifiziert Dich für den entsprechenden Beruf. Du musst Dich nicht "hocharbeiten", weil Du die Kenntnisse, die Du für die entsprechende Tätigkeit benötigst, im Studium erworben hast (oder zumindest erworben haben solltest).

0

Was möchtest Du wissen?