Studium Psychologie im Ausland oder in Deutschland?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallo,

schau mal wie du in der Oberstufe zurecht kommst und mache das Abitur. Da kann sich dein Schnitt noch bessern.

Momentan studieren viele Deutsche Psychologie in Österreich. Sie kommen mit dem Eingangstest gut zurecht. Das gefällt vielen in Österreich nicht, aber bisher konnten sie auch nichts dagegen unternehmen.

Ich würde in zwei Jahren mal schauen, ob dein Berufswunsch noch aktuell ist und mich dann auf den dann aktuellen Test vorbereiten.

Tipps für die Schule: Bereite den Unterricht immer nach mit den Hausaufgaben und indem du das Gelernte regelmäßig wiederholst.Jeden Tag, fünf mal die Woche. Dann kommst du vor Klassen arbeiten nicht ins Schwitzen und hast weniger Druck.

Bachelor ist ein Studienabschluss nach sechs bis sieben Semestern. Danach kannst du im Anschluss noch einen Masterstudiengang draufsetzen. 

Psychologie ist ein langes Studium, du brauchst gute Mathekenntnisse, aber wenn du Interesse daran hast, ist dein Durchschnitt eigentlich nicht so wichtig. Probiere es einfach dort reinzukommen!

Zitat: "Mein Schnitt ist momentan bei 3.0 Damit würde ich in Deutschland keinen Studiengang in Psychologie genehmigt bekommen"

Da hast du was falsch verstanden.
Es geht nicht ums "Genehmigen".
Es geht darum, dass der Studiengang Psychologie so begehrt ist und es immer VIEL mehr Bewerber als verfügbare Studienplätze gibt.
Deshalb werden in Deutschland die verfügbaren Studienplätze an die Bewerber mit den besten Abi-Noten verteilt.
Für die Bewerber mit Abi-Note schlechter als 1,3 bleibt dann normalerweise kein Studienplatz mehr übrig, weil es so viele Bewerber mit besserem Abi gibt.

Ist gut, dass du frühzeitig planst, aber von Realschul-Schnitt 3,0 bis Abi-Schnitt 1,2 ist noch ein sehr weiter und anstrengender Weg.

Deine Selbsteinschätzung "Meine Leistung ist eigentlich sehr sehr gut" passt meiner Ansicht nach nicht wirklich zum Realschul-Schnitt 3,0 aber ok ;-)
Wenn du ab jetzt ordentlich Gas gibst in der Schule, dann kann es klappen.
Plane nicht zu weit im Voraus!
Investiere deine Zeit und Mühe jetzt erst mal in die Schule und noch lange nicht in ein Buch für die Aufnahme-Prüfung.
Mach erst mal Abi und dann kannst du weiterschauen.
Alles Gute!

Mach erst mal einen Schritt nach dem andern. Realschule beenden, dann auf das Gymnasium gehen, ein super gutes Abitur machen. Psychologie studieren, Masterabschluss machen. (Bachelor reicht nicht), danach die Psychotherapieausbildung. Die musst du selbst bezahlen, und das ist TEUER.

Mach doch erstmal dein Abi, beziehungsweise deinen Realschulabschluss. Ein gutes Abi ist nie verkehrt, egal was du damit studieren wirst.

Mit "hätte auch 1,9 sein können" wirst du später nicht argumentieren können.

also in deutschlan dist psychologie ein studiengang welches ausschließlich an unis angeboten wird was bedeutet dass du erstmal ein abi brauchst. des weiteren liegt der NC im moment bei 1,3

leg dich in zeug hol am besten dein abi nach und versuch es dann egal ob in deutschland oder österreich du kannst dich an mehreren unis bewerben und dann da hingehen wo du angenommen wirst

bachelor sind 6 semester und master sind 6 + 4 semester heißt um deinen master zu machen brauchst du erst deinen bachelor. der master ist sozusagen die vertiefung

Mit eigenen psychischen Erkrankunen wird es sehr schwer werden den Beruf zu studieren und auszuüben.

Als Selbstheilungsversuch haben das schon X-Leute vor dir versucht, und sind gescheitert.

Mit den ganzen psychischen Belastungen die du selber hast, wird es auch sehr schwer werden anderen Menschen mit psychischen Erkrankungen zu helfen.

Du solltst nochmal deinen Berufswunsch überdenken ob er wirklich realistisch für dich ist.

Mach erst mal dein Abitur bevor du dir über das studieren Gedanken machst.

Planen und Ordnung ist das halbe Leben !

0
@stevengrey

Realismus die andere Hälfte. Mit 3.0 auf der Realschule bist du von einer Hochschulzugangsberechtigung noch weit entfernt und wie die Situation in ein paar Jahren aussieht, kann ohnehin keiner vorhersagen.

2

Da geb ich dir recht.

0

Das ist mir klar :) ich habe einen durschnitt von 3,0 weil ich bestimmt 110 entschuldigte fehltage habe und somit wenig Leistung erbringen konnte...

0
@stevengrey

Das "Warum" spielt keine Rolle. Es zählt allein, was auf dem Zeugnis steht.

1

Du verstehst nicht.

Dadurch das ich jetzt soviel Zeit habe zum lernen und eben jeden Tag zur Schule gehen kann wird sich meine Leistung sowieso wieder verbessern. Mein vorletztes Zeugnis war 1,9. ich habe den gegenlenken Stoff nachgeholt sowie Nachhilfestunden gebucht.

Wieso wird einem auf dieser Plattform bloß immer pessimus entgegengebracht und nicht einfach fragen beantwortet.

0
@stevengrey

Weiß ich nicht, denn abgesehen von dem kleinen Exkurs über deine Fehlzeiten habe ich deine Frage doch beantwortet.

0

Fehlenden*

0

Es ist halb 3 und am Donnerstag beginnt die Schule bei dir. Geh mal lieber Schlafen bevor, sonst wird das mit dem guten Start ins Schuljahr nichts.

Ich kann sogar nicht mehr schreiben.

0

Aber wenn du müde bist, muss das ja nicht heißen das andere auch müde sind. Und ob du schreiben kannst oder nicht interessiert mich nicht und ich glaube auch nicht andere User.

Trotzdem danke für den Tipp schlafen zugehen :)

0

Mach doch erstmal Dein Abitur fertig und schaue dann, was Du mit Deinem Notenschnitt anfangen kannst.Genieße die Schulzeit.Wer weiß, ob Du in zwei, drei Jahren nicht was anderes möchtest.

Du brauchst erstmal den NC, also das Abitur bevor du studieren kannst. Es ist sehr schwer, fast unmöglich ohne NC in einen Studiengang zu kommen. Meines Wissens brauchst du auch noch einen Abiturdurchschnitt von 1,8 oder besser.
Viel Erfolg dir trotzdem!

VG

"Wo liegt der Unterschied zwischen Master und Bachelor ?" - Sicher, dass du studieren willst, wenn du nicht einmal solche Fragen selbstständig geklärt bekommst? :C

Ich habe mich damit noch nicht auseinandergesetzt. Entschuldigung aber du könntest mich ja belehren und einfach meine Frage beantworten :)

0

Was möchtest Du wissen?