Studium ohne Abi?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

ja, man kann auch ohne abi studieren. mit entsprechenden abgeschlossener ausbildung darf man fachbezogen studieren. die allgemeine hochschulreife hat man nicht, d.h. man kann kein beliebiges studium aufgreifen, sondern muss eben fachspezifisch studieren.

schlecht finde ich das nicht. so haben auch leute die chance sich weiterzubilden, die aus bestimmten gründen nie an ein studium gedacht hatten. abitur oder nicht entscheidet sich teilweise ja schon sehr früh und wieso sollte ein lebensweg festgelegt werden, weil einem eltern oder lehrer im alter von 10 jahren bestimmte anforderungen in der schule nicht zugetraut hatten.

allerdings hat man es als abiturient beim studieren sicher leichter, da man ein anderes wissen hat und ausserdem die art von leistung, die im studium gefordert wird, aus der schule gewöhnt ist.

Mandava 29.10.2011, 11:04

Nur mit einer Ausbildung ist ein Studium aber trotzdem nicht möglich. Man braucht min. die Fachhochschulreife, d.h. er hat den schulischen Teil nachmachen müssen.

0
Schokolinda 29.10.2011, 11:38
@Mandava

doch, in niedersachsen kann man mit ausbildung + 3 jahre berufserfahrung berufsschullehrer werden siehe z.b. http://www.studieren-in-niedersachsen.de/ohne-abitur.htm

und es ist doch auch möglich, per ausbildung eine allgemeine hochschulreife (d.h. nicht nur für ein fachbezogenes studium) zu erlangen z.b. durch einen abschluss als meister.

0
Mandava 29.10.2011, 12:03
@Schokolinda

Ja mit Berufserfahrung oder Meistertitel natürlich, das habe ich in meinem Post weiter unten auch erwähnt. Du hast aber geschrieben dass ein Studium nur mit einer Ausbildung möglich sei und das ist so nicht richtig. Nur mit den, jetzt auch nochmals von dir erwähnten, Erweiterungen.

0
Schokolinda 29.10.2011, 12:17
@Mandava

"nur mit ausbildung" habe ich nicht geschrieben, sondern "mit entsprechend abgeschlossener ausbildung": ein meistertitel wäre ein entsprechender abschluss einer ausbildung.

0
Mandava 29.10.2011, 13:21
@Schokolinda

Nein, ein Meistertitel ist eine Weiterbildung, keine grundständige Ausbildung. Abgesehen davon ließ sich das auch deinem Post nicht herauslesen, im Gegenteil lässt die Formulierung

mit entsprechenden abgeschlossener ausbildung darf man fachbezogen studieren

eher vermuten dass du mit "entsprechender Ausbildung" eine "fachbezogene Ausbildung" meintest. Und das ist wieder etwas anderes.

Es ist aber auch egal, inzwischen sollte klar sein, wie man an der Uni auch ohne Abi studieren kann.

0
Schokolinda 29.10.2011, 14:06
@Mandava

dass der meistertitel keine eigenständige ausbildung ist, ist schon klar. jedoch kann er der abschluss einer ausbildung sein. daher "entsprechend abgeschlossene ausbildung". aber egal, wie du schon sagtest: man kann auch ohne abi studieren.

0

Ich finde es sehr erschreckend, wie das Niveau sinkt. Auf der einen Seite erzählen die Schüler von Beruflichen Gymnasien, wie wenig sie sich anstrengen müssen für ihr Abi, auf der anderen Seite jammern die Professoren, dass ihre Studenten zu dumm seien, die einfachsten Aufgaben zu verstehen.

Ich wäre doch sehr dafür, ein Studium nicht mehr für jeden zugänglich zu machen. Wir erreichen nur, dass das Niveau unter den Keller absackt.

theokaterhund 29.10.2011, 00:49

Oh wie recht Du doch hast!!! Ich muss aber sagen, bei uns in Bayern ist es nicht grad einfach zu einem Abi zu kommen. Deshalb verstehe ich nicht das man nach Realschule studieren kann. Habe auch ehrlich gesagt kein Verständnis dafür. Dann kann man ja Gymnasien abschaffen!!!

0
Schokolinda 29.10.2011, 01:12
@theokaterhund

in bayern ist es nicht einfach, abitur zu bekommen? das habe ich aber anders in erinnerung.

0

man kann mit ner abgeschlossenen ausbildung in bestimmten bereichen (wenn die gut genug war) an ner FH studiern.

Das Abi hat im Gegensatz dazu den Vorteil, dass du schneller damit fertig bist als mit Realschule und Ausbildung, und dass du mit Abi auch an ner Uni studiern kannst.

Mandava 29.10.2011, 11:13

man kann mit ner abgeschlossenen ausbildung in bestimmten bereichen (wenn die gut genug war) an ner FH studiern.

Nein kann man nicht. Nur mit zusätzlich mehrjähriger Berufserfahrung oder einem Meistertitel, oder dem schulischen Teil der FH.

0

Man kann nicht nur mit einer Ausbildung studieren gehen, egal was deine Nachbarin erzählt. Die Hochschulzugangsberechtigung erlangt man in Deutschland auf 4 Wegen: 1. Das Abitur, 2. Das Fachabitur, 3. die Fachhochschulreife und 4. den berufsbildenden Hochschulzugang, d.h. er hätte einen Meistertitel, mehrjährige Berufstätigkeit, o.ä. machen müssen. Die Fachhochschulreife kann man durch eine Ausbildung und den schulischen Teil, den er in jeden Fall hätte nachmachen müssen, erlangen. Erst dann kann er fachbezogen studieren gehen. Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Fachhochschulreife

ich war auf hauptschule, im anschluss mechatroniker gelernt, mit 18 fertig, 1,5 jahre gearbeitet und jetzt technikerschule 2 jahre lang. danach kann ich auch studieren, mach ich aber nicht. der aufwand - nutzen - faktor steht in keiner relation ;-) da müsste ich erst wieder jahre investieren und hab im endeffekt mehr verantwortung, schlechtere arbeitszeiten und fast gleich viel geld...

überlege gerade aber noch ein jahr dranzuhängen und dann berufsschullehrer zu machen

In einigen Bundesländern soll es wohl auch ohne Abi gehn... (hat man mir hier mal erzählt)

hat der vielleicht ne kombi-ausbildung gemacht?

ich hab erziehrin und abi gleichzeitig gemacht.

das gibts auch mit fachabi.

theokaterhund 29.10.2011, 00:46

Hallo, nein hat er nicht, war auf Hauptschule, sehr schlecht, Wechsel in eine Gesamtschule, dort Realschulabschluss, dann Ausbildung Versicherungsfachwirt und jetzt "Studium". Mei, ich gönne es ihm ja, aber mein Sohn hat 13 Jahre Schulbank gedrückt, Abi super, mit "1,6", bestanden und geht jetzt auch studieren. Wozu braucht man denn heute noch ein Abi wenn jeder studieren gehen kann??

0
Kristall08 30.10.2011, 02:22
@theokaterhund

Vielleicht tröstet Dich der Gedanke, dass dein Sohn es leichter haben wird. Wer sagt denn, dass die betreffende Person das Studium überhaupt schafft? Ich hoffe, nicht alle Professoren aber ihre Anspüche gesenkt. ;-)

0

Was möchtest Du wissen?