Studium oder doch die Liebe?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Studium. Männer kommen und gehen, ein ordentliches Studium bleibt einem für immer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schonmal die letzten Folgen der ersten Staffel How I met your mother und die ersten Folgen der 2. Staffel gesehen? Da haben Lilly und Marshal so ziemloch das gleiche Problem. Ich persönlich kann da nicht von persönlicher Erfahung sprechen, denke aber, dass du dich schon selbst verwirklichen solltest, weil du dir immer die Frage stellen wirst, was gewesen wäre wenn du es nicht probiert hättest zu studieren. Wenn er der richtige ist, wird eure Beziehung auch das überstehen - also wenn du mal eine Zeit keinen pysischen Kontakt mit ihm haben kannst. Kompromisse sind in einer Beziehung zwar wichtig, aber wenn du nicht die Möglichkeit hast dich selbst auszuleben und jetzt zurück steckst, wird immer eine Schuld auf seiner Seite liegen, weil er dir etwas verbaut hat, was du so gern wolltest. Und lass uns mal Tachelis reden: Frauen merken sich sowas, ich kenne das - wenn er seiner Seits nicht auch irgendwann mal ein Opfer bringt, wenn du nicht gehst, dann wird das immer im Raum stehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melanie151996
22.11.2016, 23:35

Danke für die herzige Antwort. Er hat gesagt er kann mich verstehen, auch wenn er mich sehr vermissen wird, so soll ich trotzdem gehen, wenn es das ist wo ich denke, dass es mich glücklich macht. 

0

Wahre Liebe bindet.... man muß sich dann neu organisieren, ich kenne Liebespaare wo der Partner gefolgt ist. Ich führ seit 15 Jahren Fernbeziehung, 300km...das geht auch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erfülle Dir Deinen Traum.

Heutzutage könnt Ihr so gut in Kontakt bleiben - Ihr habt das Internet. Wenn Dein Freund Dich wegen der Entfernung verlässt, hat er Dich nicht verdient.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich will ehrlich sein: Alle Menschen, die ich kenne, die das Studium vor ihre Liebe gestellt haben, haben es im Nachhinein nie bereut, selbst wenn es währenddessen schwierig und hart war. Aber alle, die ich kenne, die Liebe vor das Studium gestellt haben, haben es im Nachhinein bereut, selbst wenn sie erstmals glücklich damit waren.

Langfristig für's Lebensglück betrachtet scheint es -zumindest in meinem Bekanntenkreis- sehr eindeutig zu sein, was besser ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?