studium münchen vs wien

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn überhaupt, wirst du auf solche Fragen bestenfalls ein Sammelsurium von subjektiven Ansichten erhalten. Die Frage nach der kulturellen Mixtur ist so allgemein, dass sie kaum beantwortbar erscheint, meinst du damit Multikulti oder die Kultur im klassischen Sinn (Oper, Theater), die Freizeitkultur, die Gastronomiekultur? Frag einen Münchener, ob in Wien die Frauen hübscher sind als in Wien, schon wirst du Streit haben. Und was verstehst du unter "wie sind die Leute dort"? Gerne würde ich dir helfen, doch nicht einmal dann, wenn die Fragen anders, klarer gestellt wären, könnte ich dir einigermaßen Antwort darauf geben, welche Stadt besser ist. Der einzige Tipp, den ich dir geben kann, lautet: Probier's aus. Mehr als dass du nach einem oder zwei Semestern enttäuscht in die andere Stadt gehst, kann dir nicht passieren. Was vielleicht auch noch wichtig ist: Erkundige dich, wie überlaufen die Uni dort und da ist. Was nützt dir die Stadt für junge Leute, was bringen dir die hübschesten Frauen, was hast du von einer Stadt, die billiger ist und vielleicht auch - ich bleibe bei deiner Formulierung - kultureller gemixt ist, wenn auf der Uni Chaos herrscht? "Kultureller gemixt" sollte vielleicht richtig "kulturell gemixter" heißen. Klingt zwar auch nicht gerade Hochdeutsch, genau genommen sogar scheu0lich, aber trifft den Kern besser. Eines erscheint mir klar: Generell ist München teurer, allerdings der tägliche Einkauf ist in Deutschland günstiger als in Österreich. Für München kann ich dir nicht helfen, aber bezüglich Wien kannst du dich ja an die Österreichische Hochschülerschaft wenden, wie das z.B. mit Unterkunft ist, die geben dir sicher auch Tipps. Und sicher gibt es in München ein Pendant dazu. Viel Erfolg wünscht dir ein echter Wiener, der es trotzdem unterlässt, kritiklos seine Stadt über eine andere zu stellen.

Was möchtest Du wissen?