Studium mit Bio, Chemie und Gesundheit gesucht, aber ohne reine Labortätigkeiten im Beruf :/ Hilfe

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn man studiert hat, arbeitet man nicht zwangsweise im Labor. Die Labortätigkeiten werden bei Firmen oft von Chemielaboranten ausgeführt. Akademiker halten oft leitende, beratende oder übergeordnete Tätigkeiten inne. Trotzdem wirst du immer mal wieder im Labor mitarbeiten müssen, da das dazu gehört. Ich würde mich nicht darauf versteifen, das du nicht im Labor oder Büro arbeiten möchtest, das gehört nunmal bei naturwissenschaftlichen Studiengängen dazu. Aber es ist allein deine Entscheidung und ich weiß das meine Antwort dir nicht viel weiterhelfen wird.

Du könntest Bio und Chemie auf Lehramt studieren. Du machst zwar statt dem Bachelor ein Staatsexamen, bist aber nicht die ganze Zeit im Büro oder Labor :)

Danke fürs Kommentar, aber ich mag nicht mit Jugendlichen oder Kindern arbeiten xD Jedenfalls nicht als Lehrer, heutzutage sind sie mir zu frech

0
@neuemusik

Das finde ich ehrlich sehr interessant :) Nur ist das viel zu viel Arbeit und ich müsste mindestens 1 Jahr warten (hab nur einen 1,8er) und will endlich ausziehen mit BAFÖG, bin 20. ;)

0

Was möchtest Du wissen?