Studium mit Altenpflege examen?!?

1 Antwort

Guten Morgen,

also das wird nicht einfach! Psychologie kannst du dir im Endeffekt abschminken(http://www.psychologie-studieren.de/), der NC ist dort verdammt hoch. Ansonsten halt so zur Polizei gehen. Welches Fernstudium wolltest du denn machen. Ansonsten kannst du dann ja auch anrufen und nachfragen.

Danke für die Antwort! Habe jetzt Uni Köln, pfh Göttingen und fernuni Hagen angeschrieben. Um in den medizinischen Bereich zu gelangen muss ich mich auf klinische Psychologie spezialisieren (wenn ich das richtig verstanden habe) wird aber nicht von jeder Uni angeboten, Hagen zB nicht. Göttingen und Köln schon.

Warte jetzt erstmal ab was die zurückschreiben. Da ich über 3 Jahre Berufserfahrung mit dem Examen habe sollte es eiiiigentlich kein Problem sein, den NC mal aussen vorgelassen.

Die Ursprungsidee war Psychologie studieren- spezialisieren auf klinische Psychologie und dann hochpimpen zum Neuropsychologen, evtl. noch nen Master machen! Kann sein das es alles vollkommen utopisch ist aber wär schon nen toller Werdegang UND raus aus der Altenpflege, juhuuuuuuuu!!!

0

Ist es empfehlenswert, als Psychologe im Krankenhaus zu arbeiten?

Hi, ich bin jetzt in der Oberstufe, mache nächstes Jahr mein Abitur und bin sehr an Psychologie interessiert. Ich überlege allerdings Psychologie "nur" an einer Fachhochschule zu studieren, da ich vermutlich den geforderten NC nicht erreichen werde (es läuft bei mir -so sieht es jetzt nach der 12. aus- wahrscheinlich auf einen schnitt von 2,4-2,7 hinaus). Ich habe schon oft gehört, dass das Studium an einer FH eher Praxisorientiert ist und man damit auch gut in Praxen und Krankenhäusern arbeiten kann. Ich würde jetzt gerne wissen, was FH's so für Anforderungen an Interessierte haben, wie die Berufsaussichten danach sind (ich denke mal es gibt mehr Psychologen als Krankenhäuser.. ;) ), und wie es so mit dem Gehalt aussieht.

Ist es doch eher ratsam in den Niederlanden an einer Uni Psychologie zu studieren, oder reicht auch ein Studium an einer FH?

...zur Frage

Welches Studium passt am besten zu mir? (Bioinformatik?)

Hallo, Ich bin 18 Jahre alt, zur Zeit in der 12. Klasse eines Gymnasiums und mache mir von Zeit zu Zeit immer intensiver Gedanken über mein Studium, welches ich hoffentlich in einem Jahr antreten werde. Das Problem ist, ich habe einige Fachrichtungen, die mich ansprechen, aber ich finde eben nicht das geeignetste. Hier aber meine Vorstellungen.

  1. Nun meine ursprünglichen Vorstellungen waren immer in Richtung Informatik, da ich mich ziemlich gut mit PCs auskenne und mir auch vorstellen kann stundenlang etwas zu programmieren oder etwas auszuwerten. (Wollte mir schon immer hobbymäßig einige Programmiersprachen aneignen.) Habe aber seit der 11ten Klasse kein Informatikunterricht mehr.
  2. Andererseits interessiere ich mich auch brennend für Psychologie und Neurologie. Sprich: Die Verhaltensweisen von Menschen und deren Gedankenmuster. Ich bin total begeistert Verknüpfungen zwischen "Gehirn-Input" und "Menschen-Output" zu analysieren. Möchte aber keinesfalls Psychotherapeut werden o.ä., da ich gerne nicht nur mit Menschen arbeiten will, sondern unbedingt auch etwas produzieren will.
  3. Letzendlich gibt es da noch die Biologie an sich, die mir in der Schule am leichtesten fällt, da für mich jedes Thema (Von Anatomie bis Ökologie) sehr interessiert. Das wird auch mein schriftliches Abifach (natürlich neben Deutsch und Mathe) sein.

Ich habe mich bereits über einige Studiengänge informiert und bisher beschlossen, dass Bioinformatik oder Informatik mit Schwerpunkt auf KI (Künstliche Intelligenz) am geeignetsten wären. Leider fehlt mir bei der Bioinformatik der Schwerpunkt auf die Psychologie bzw. Neurologie, also Thema Gedanken des Menschen und bei der Informatik mit KI das Biologische, also es hört sich für mich zu sehr nach Robotik an.

Meine Frage, an euch, ist nun: Gibt es andere Studiengänge, die mir eventuell gefallen könnten oder für mich geeigneter wären? Habt ihr selbst (prakitsche) Erfahrung mit den oben erwähnten Themenbereichen oder standet ihr selbst vor einer ähnlichen Entscheidung? Könnt ihr mir zu einem Studiengang raten bzw. von einem abraten?

Freundliche Grüße und Danke im Voraus!

Erisesnich

PS: Habe auch mit dem Gedanken gespielt beim Bund zu studieren? Gibt es dort Möglichkeiten für solche Studiengänge?

...zur Frage

Wie hoch sind die Kosten für ein Psychologiestudium (pro Semester oder insgesamt)?

Hallo zusammen, ich mache dieses Jahr mein Abitur und bin mir nun sicher, dass ich Psychologie studieren möchte. Im Internet habe ich gelesen, dass das Studium in den meisten Fällen um die 12 Semster (6 Jahre) dauert. Leider habe ich jedoch keine eindeutigen Angaben zu den Kosten für diesen Studiengang gefunden, da auf den verschiedenen Internetseiten auch sehr unterschiedliche Preisspannen angegeben werden. Weiß vielleicht jemand von euch, wie hoch die Kosten für ein Semster sind?

...zur Frage

Neurologie studieren: Psychologie- oder Medizinstudium?

Ich bin schon seit langem dabei, einen Studiengang für mich zu finden. Neurologie oder Neurobiologie wäre mein Traumfach, aber ich weiß nicht, ob man für Neurologie Medizin oder Psychologie studieren muss.Hab bis jetzt nur Spezialisierungen in dieser Rictung gefunden, aber Infos über ein Studium mit diesem Schwerpunkten habe ich leider noch nicht gefunden. Könnten Ihr mir Helfen und eventuell auch gute Universitäten nennen?

Danke :-)

...zur Frage

Unterschied zwischen Neurologie, Neurowissenschaft und Psychologie?

Was ist der Unterschied? Was wird im Studium gemacht? Welche Berufe ?Mit Bsp am besten .
(Könnt ihr vllt eure Erklärungen bisschen vereinfachern nicht so sachlich schreiben , weil so ne Frage wurde schonmal gestellt aber ich hab die Antworten/ Erklärungen dazu nicht verstanden.)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?