Ich plane ein Studium in Medienmanagement oder Journalistik, welche Uni/Hochschule sollte ich wählen?

6 Antworten

Hi,

An staatlichen Hochschulen gibt es in ganz Deutschland keine Studiengebühren mehr. Diese Überlegung grenzt deine Suche daher nicht ein. Vielleicht verwechselst du die Begriffe Studiengebühren mit Semesterbeiträgen!? Aber diese sind bei der Wahl absolut zu vernachlässigen und beinhalten vielerorts z.B. das Semesterticket.

Falls du allerdings nach deinem Studium tatsächlich als Journalist arbeiten willst, dann verrennst du dich gerade in deiner Studienwahl. Denn ein Journalistik Studium (vor allem im Bachelor) ist hier eine denkbar schlechte Wahl.

Über den Sinn und Unsinn eines Solchen Studiums und Möglichkeiten des Berufseinstiegs wurde hier auf GF schon sehr viel geschrieben. https://www.gutefrage.net/frage/was-fuer-ein-abi-und-studium-braucht-man-fuer-journalismus Verwende einfach mal die Suchfunktion.

Lg Susan

in ostdeutschland sind die mieten oft günstig und der ruf der hochschulen wird immer besser.

denn wegen den grossen vorurteile haben die jetzt super aufgehohlt.

ich würde immer ostdeutschland prüfen mit allen vor und nachteile.

ich würde auch jouralistitik vorziehen vor medien.

Ich komme selbst aus Ostdeutschland und würden am liebsten weiter weg, aber ich werde mich hier nochmal genauer umschauen, danke!

Und wieso würdest du es den Medien vorziehen?

0
@madde2604

vorzeihen jouralistik ! denn medien möchten sooo viele. dabei ist meiner meinung nach ein jornalist überall zu gebrauchen. ich kenne einer der heute ein sehr guter geschäftsführer ist.

0

Für beide Studiengänge empfehle ich aus diversen Gründen zwei Unis in NRW: Münster und Bonn !

pk

Könntest du deine Gründe vielleicht noch erläutern?

0

Informiere dich mal auf den Seiten der Uni Wuppertal :-)

Werde ich (:

0

Was möchtest Du wissen?