Studium logisches Denken, wer kennt Studiengänge, bei denen logisches Denken im Vordergrund steht?

4 Antworten

Informatik, Wirtschaftsingenieurwesen, Mathe, ...


Die Wirtschaftsingenieure stechen nicht unbedingt mit logischer Denkweise heraus... bei uns an der Uni müssen sie noch nicht mal Physik belegen^^

1

Mathematik, Physik, Informatik, Ingenieurwissenschaften

Informatik, Mathematik, Physik & alle andere Ingenieurwissenschaften.

Studiengang mit Schwerpunkt: analytisches Denken und räumlich- viseulles Vorstellungsvermögeb

Hey, hab einen IQ-Test gemacht und habe herausgefunden das ich mich im Bereich des analytischen Denkens und des räumlichen Denkens von der Norm abhebe. Nun will ich demnächst studieren und würde natürlich auch gerne in eine Richtung gehen die meinen Fähigkeiten enspricht.

Könnt ihr mir Studiengänge nennen in denen die oben genannten Fähigkeiten besonders wichtig sind oder entscheidend sind?

Mit freundlichen Grüßen

Xsi83

...zur Frage

Gute Filme zum Thema "Kunst"

Hallo,

unsere Kunstlehrerin möchte mit uns in unserer letzten Stunde einen Film zu einem Thema, was die (bildende) Kunst betrifft. Jeder soll einen Vorschlag machen. Ich habe bis jetzt schon "Frida" über Frida Kahlo und "Das Mädchen mit dem Perlenohrring" gefunden, kennt ihr vielleicht noch ein paar gute? Bitte keine Filme à la "Sakrileg", bei denen eher die Action im Vordergrund steht, es sollte schon irgendwie um die Kunst an sich gehen ;).

Danke

Leseratte

...zur Frage

GAU: Exmatrikulation

Die größte Katastrophe aller Zeiten ist eingetreten: Ich wurde exmatrikuliert.

Ich studiere seit 3 Jahren BWL Bachelor an einer Universität besonders wegen den guten Verdienstaussichten in dem Bereich. Medizin/Zahnmedizin bringt zwar noch etwas mehr, aber dafür wäre ich nie gut genug gewesen.

Es lief so weit ganz gut: Ich hatte im 1. Semester alle Prüfungen mitgeschrieben und bestanden (alles gute Noten, so 2er Schnitt), mit Ausnahme von Statistik I, wo ich mich gar nicht erst angemeldet habe. Im 2. Semester habe ich alles bis auf Statistik II mitgeschrieben, was ohne Statistik I ja gar keinen Sinn macht. Im 3. Semester habe ich zusätzlich zum normalen Programm nochmal die Vorlesung Statistik I besucht und mitgeschrieben, leider bin ich durchgefallen, weil es zu viel wurde. Ab dem 4. Semester habe ich auch jeden Nebenjob, Fußball und Hobby aufgegeben, da ich keine Zeit mehr hatte. Im 4. Semester habe ich neben meinem normalen Programm Statistik II besucht und zusätzlich auf die Nachklausur Statistik I gelernt. Ich habe alle Prüfungen einschließlich Statistik I bestanden, jedoch dieses mal nicht Statistik II. Im 5. Semester habe ich zusätzlich zum normalen Programm auf die Nachklausur Statistik II gelernt und hatte es auch wieder etwas lockerer gesehen und Fußball gespielt, leider bin ich ein 2. mal durchgefallen, alles andere problemlos. Nun bekam ich noch einen letzten Versuch (diese sind streng limitiert, aber es war mein erster 3. Versuch, also kein Problem). im 6. Semester habe ich neben meiner Bachelorarbeit und dem üblichen Programm erneut die Vorlesung Statistik II besucht und die Prüfung mitgeschrieben. Leider kam genau das falsche dran, ich konnte alle Übungsaufgaben im Schlaf, aber nicht dieses eine Thema, das 40% der Punkte ausmachte. Nun habe ich alle Prüfungen inkl. Bachelorarbeit bestanden (Schnitt ~1,9), außer Statistik II, wurde jedoch exmatrikuliert.

Es sieht nun so aus: Ich darf keine verwandten Studiengänge studieren, wo ich mir etwas anrechnen lassen könnte, sofern diese in ihrem Curriculum auch Statistik II enthalten. Da fast jeder Wissenschaftler Statistik benötigt kommt die Vorlesung in jedem 2. Studiengang vor: Von VWL, Wirtschaftsingenieur, WiWi, bis Psychologie und Soziologie. Ich bin total gef/ickt und kann mir daher auch nichts in einem neuen Studium anrechnen lassen.

Außerdem bekomme ich für ein neues Studium kein Bafög mehr, erst wieder im Master. Was soll ich tun? Eine Ausbildung würde mich total unterfordern, ich bin nur kein Statistiker....

...zur Frage

Sollte man Menschen die emotionale Willkür über logisches Denken stellen aus Schlüsselpositionen der Gesellschaft entfernen?

Viele Konflikte der Welt brechen nur aus weil Menschen aus Gefühlen heraus unüberlegt handeln statt erstmal logisch nachzudenken. Deswegen nun die Frage sollte man Menschen die zu derartigem Verhalten neigen aus Positionen entfernen in denen sie damit Schaden anrichten können ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?