Studium? Lese viel, Kontakt mit Menschen, Geschichte.

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Leider ist alles, was dir zu liegen scheint, ziemlich brotlos, ob nun Philosophie, Geschichte oder neuere deutsche Literatur. Klar, ein paar wenige kommen immer durch, aber das hat dann schon viel mit Blut, Schweiß und Tränen zu tun.

Möglicherweise könnte dir auch der Bereich Journalismus liegen, Bibliothekswesen wäre eine weitere Idee, wenn´s etwas ruhiger und geordneter zugehen soll.

Riot95 29.10.2012, 17:58

ne, also Bibliothekswesen ist glaub ich so garnix für mich...aber Journalismus könnte schon sein ;)

0
Jerne79 29.10.2012, 18:01
@Riot95

Dann mach doch vielleicht mal ein Praktikum bei einer Zeitung, damit du eine realistische Vorstellung bekommst, was da los ist.

Stell dich drauf ein, daß du auch Sachen recherchieren und an den Mann bringen musst, die dir vielleicht nicht so liegen, du unter Umständen auch freiberuflich arbeiten musst.

0
Kristall08 30.10.2012, 16:38
@Jerne79

Journalismus ist genauso brotlos wie die anderen Bereiche.

0

Du könntest mit einem Lehramtsstudium auch in Richtung Erwachsenenbildung gehen, dass ist ja noch was anderes als an einer regulären Schule zu unterrichten.

Jerne79 29.10.2012, 17:53

In der Erwachsenenbildung ist aber auch nicht viel zu holen, wenn man nicht sehr viele Kurse in einer Großstadt anbieten kann.

0

Lehrer?

Erwachsenenbildner?

Aber für erwachsenenbildung brauchst du erst mal eine Ausbildung in einem Bereich, und die kannst du dann weiter geben...

politik oder soziologie könnte was für dich sein.

Wer braucht schon Brot, wenn man die Welt verstehen kann ;)

Was möchtest Du wissen?