Studium in Harvard Voraussetzungen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es würde mich wundern, wenn sie mehr als dein Abiturzeugnis sehen wollen. Aber selbst eine 1,0 reicht da noch lange nicht. Du bist gut im Sport und das könnte eine Eintrittskarte sein.
Aber hast du auch mal daran gedacht, was da für astronomische Kosten auf dich zukommen? Ein Semester kostet je nach Uni locker ein paar tausend Dollar und da sind deine Lebenshaltungskosten noch nicht mit einberechnet. Wenn du keine reichen Eltern hast schaffst du das nur über ein Stipendium. Informiere dich mal und schau was dafür verlangt wird.

Helmut114 27.08.2013, 16:51

Danke für die vielen Antworten! Über die Kosten habe ich mir noch keine Gedanken gemacht, da ich einen Zeitungsartikel gelesen habe in welchem steht das die Kosten von Harvard übernommen werden.

Zitat:

Dabei spielt das Geld der Eltern keine Rolle bei der Zulassung. Wer sich Harvard nicht leisten kann, dem wird geholfen. Die Ärmsten (Elterneinkommen unter 40.000 Dollar jährlich) kriegen die Ausbildung an der weltberühmten Uni sogar umsonst. Anderen gewährt die Hochschule - je nach Leistung oder Bedürftigkeit - Zuschüsse, Nachlässe, Stipendien und Darlehen. Etwa die Hälfte zahlt die vollen Studiengebühren, die allerdings auch für Amerikas Mittelklasse kaum noch aufzubringen sind: stolze 41.675 Dollar pro Studienjahr, inklusive Kost und Logis.

Quelle:http://www.spiegel.de/unispiegel/studium/gute-noten-gegen-gutes-geld-der-magische-zyklus-von-harvard-a-356593.html

0

Ich meine, vor einiger Zeit einmal gelesen zu haben, dass die Aufnahmekommission die Zeugnisse der Mittel-und Oberstufe begutachtet. Ob sie sich von einer immensen Leistungssteigerung, wie du sie vorzeigen kannst (3er und 4er -> 1,3), beeindrucken lassen, kann ich nicht genau sagen. Wenn du allerdings deine sehr guten sportlichen Leistungen ansprichst, und eventuell auch an anderen schulischen oder außerschulischen Aktivitäten (Matheolympiade, Jugend forscht...) teilgenommen hast, dann schätze ich deine Chancen als relativ gut ein.

Dem von dir zitierten Zeitungsartikel würde ich nicht bedenkenlos Glauben schenken. Das es so abliefe, habe ich noch nie gehört. Nur die Hälfte zahlt die Studiengebühren? Never.

Also, dass mit dem Abitur interessiert die Denke ich nicht sehr stark. Man schaue sich Deutschland an. Schüler aus z.B. Baden-Württemberg haben in der Oberstufe 5 Leistungskurse. Manche Bundesländer haben aber nur zwei oder drei. Daher haben die meistens eigene Aufnahmetests, die dann entscheiden, wer reinkommt, da für Internationale Studierende sonst keine klaren Kriterien gesetzt sind. Aber es schadet natürlich nicht ein sehr gutes Abitur zu haben :), da man so eher Stipendien bekommt. Tipp, schau dir mal Stanford an. Die haben für ungraduate students gar keine Gebühren mehr.

Kristall08 27.08.2013, 22:08

Fünf Leistungskurse, wie geht das denn? Unsere Leistungskurse sind sechsstündig, das wären dann ja schon 30 Wochenstunden. Und wo bliebe dann der Rest?

0
primer 28.08.2013, 16:00
@Kristall08

Also ich hatte Deutsch, Mathe, Englisch, Latein, Geschichte, aber unsere Leistungskurse sind vierstündig.

0

Geld, Kontakte, Leistung und Stipendium - dann hast du Chancen. Schau, dass du über den Sport rein kommst, das ist die sicherste Variante. Natürlich wollen die auch sehen, dass du für deinen Lebensunterhalt etc. finanziell aufkommen kannst.. und die Studienkosten sind nochmal ein Thema.

Was möchtest Du wissen?