Studium in andere Stadt? Nebenjob?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hi,

wenn man keinen Höchstsatz Bafög bekommt, müsstest ja die Eltern die Differenz zahlen. Das sind dann ca, 600€, dann noch Kindergeld 190€.

Kritisch wird es immer dann, wenn man kein Bafög bekommt, aber seine Rechte wie Unterhalt auch nicht einklagen will.

Aber: So ein Studium kommt ja nicht überraschend. Ich hab mit 17 schon angefangen mir was von meinen Jobs zurückzulegen für Führerschein, Kaution, erste Zeit ohne Geld.

Ich hab an 3 verschiedenen orten meine Ausbildung, Bachelor und Master gemacht und IMMER sehr schnell einen Job bekommen. Länger als 1 Woche habe ich nie suchen müssen. In den Ferien hab ich auch Vollzeit gearbeitet und hab da auch immer was gefunden. Ich war aber auch nicht wählerisch. Da war von putzen, spülen, kellern, Call-Center, McDonalds und am Fließband stehen alles dabei. Wenn ich erstmal einen Job hatte und Geld verdient habe, hatte ich den Druck weg und hab dann von einem Job aus einen anderes, besseren, besser bezahlten oder verwandtes mit dem Studieninhalt gesucht.

Die erste Zeit waren es eher "miese" Jobs (aber ich hab meine Miete zahlen können) und dann waren es mit etwas mehr Suchzeit gute Werkstudentenjobs mit Praxiserfahrung zum Studium.

Jobs gibt es wie Sand am Meer. Man muss sie nur auch machen und sich nicht zu schade sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?