Studium geplatzt Eltern sagen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Was ist denn schlimm daran, ein Semester zu warten? Das geht schneller rum, als Du Dich versiehst. Bei vielen Studiengängen mit NC sind, sofern Du kein super Abitur hast, Wartesemester an der Tagesordnung. (Hab zwar auch keine gebraucht, aber sollte jetzt auch kein Beinbruch sein.)

Bei Deinen Eltern gewohnt und kein geregeltes Einkommen gehabt, hast Du bislang (als Schüler?) ja wohl auch, oder? Also ändert sich ja faktisch nichts für sie.

Falls Du 23 Jahre alt oder älter bist, musst Du allerdings, sofern Du Dich nicht arbeitssuchend melden möchtest, die Sozialversicherung aus eigener Tasche bezahlen, weil das nicht mehr über die Familienversicherung abgedeckt ist. Kostet ca. 150 € im Monat. Das ist alles.

Viele nehmen sich nach dem Abitur erst einmal ein komplettes Jahr "frei" (man spricht vom so genannten "gap year" - das ganze ist so üblich, dass es sogar einen speziellen Begriff dafür gibt), um durch die Welt zu reisen und Party zu machen und nehmen erst dann ein Studium auf. Verstehe nicht so ganz, weshalb Deine Eltern damit Probleme haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

musst den das wohl so sagen wie es ist, drum herrum reden bringt wohl nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten erklärst du deinen Irrtum einfach. Sinnvoll nutzen könntest du die Zeit auch mit einem zum Studium passenden Praktikum. Da würdest du schonmal Erfahrungen sammeln und idealerweise etwas Geld verdienen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Raus damit, es ist ja nicht dein Verschulden oder? 

Und work and Travel ist toll, aber auch nur wenn man eher Geld zu viel hat..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nilopuck
29.08.2016, 19:44

Danke für deine Antwort! Kann man beim Work&travel nicht die Reise an sich durch das Arbeiten finanzieren?

1

Erzähl es deinen Eltern einfach so, wie es ist.

Work & Travel sollte man eigentlich ein bißchen länger im Vorfeld planen, noch dazu sollte man ein bißchen Erspartes haben, sonst kann das böse ins Auge gehen.

Wenn alle Stricke reissen, such dir einen kleinen Job, beteilige dich an den Kosten deiner Lebenshaltung, zeig deinen Eltern, dass du nicht nur auf der faulen Haut und ihnen auf der Tasche liegst. Das "kleine Onlinegewerbe, das erst in ein paar Monaten Geld abwerfen wird" halte ich da für kein sinnvolles Argument, allein schon deshalb, weil künftige Einnahmen nur schwer vorhersehbar sind.

Ebenfalls sinnvoll: Nutz die Zeit für ein Praktikum in dem Bereich, den du auch studieren willst. Auch da solltest du dich dann aber zügig um einen Praktikumsplatz bemühen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Such Dir einen Job zum überbrücken und sag es ihnen dann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest dir einen Job suchen und MIT geregeltem Einkommen bei deinen Eltern leben - die Zeitarbeit nimmt wirklich (fast) jeden!

Und nach ein paar Monaten "Work" kannst du dir vielleicht sogar noch ein bisschen "Travel" leisten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?