Studium ET mit Farbsehschwäche

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich hab auch Rot-Grün Sehschwäche und sehe auf den ishihara Farbtafeln nix, trotzdem habe ich Elektroniker gelernt und Mechatronik studiert. Normalerweise stellt das kein Problem dar.

hallo, also ich habe auch eine Rot-Grün-Macke (Werte weiss ich nicht - und auf den Farbtafeln sehe ich meistens auch nichts oder das falsche) und mir wurde seinerzeit auf dem Arbeitsamt von E-Technik abgeratet - wegen dieser Schwäche. Auf der Studienberatung der Uni dagegen hiess es, das sei nur für bestimmte Sparten im weiten Feld der Elektrotechnik ein Problem, d.h. eine ganze ansehnliche Reihe von Vertiefungsgebieten kämen dennoch (und ganz problemlos) in Frage. Darauf habe ich das Studium angefangen, irgendwann auch beendet und arbeite nun schon seit vielen Jahren in dem Job, und zwar komplett OHNE rot-grün-Schwierigkeiten hierbei. Aber wenn bei deinem Ausbildungsweg SO ausdrücklich auf die r-g-Farbsehkünste eingegangen wird, dann wird das wohl einen Grund haben (weil du z.B. laufend mit Kabelfarben zu tun hast), und dann würde ich das auch ernst nehmen, zumindest mal explizit nachfragen - vielleicht findest auch du einen realisierbaren Weg. Viel Glück dabei.

Danke, vielleicht liegt es ja an der Ausbildung die man während der Studienzeit erwirbt. Habe mir vor wenigen Augenblicken einen Film bezüglich dieser Ausbildung angesehen.

0

Hallo. Wenn du zu 100% die Farben erkennen musst und das so vorgeschrieben ist, wird man dich nicht nehmen, wenn sie dein Sehtest kennen. Ist bei vielen Berufen so. Du solltest dich aber trotzdem bei Unis befragen, bevor du dir einen anderen Berufswusch aussuchst. Vielleicht hast ja Glück, nur was ist hinterher? Bekommst du dann Arbeit? Das sollte gut überlegt sein. Arbeitsamt, Berufsberatung, Gespräch mit Unis, deinem Augenarzt. Sagen die alle NEIN; dann musst du dich anders Orientieren. Jo

Ich werde am Montag einmal anrufen und fragen.

Was möchtest Du wissen?