Studium der Erziehungswissenschaften -und dann?

1 Antwort

Erziehungswissenschaften (Uni) ist ein wissenschaftstheoretischer pädagogischer Studiengang. Mit der praxisbezogenen sozialpädagogischen Ausbildung an Fachhochschulen hat er recht wenig zu tun. Sozialpädagogen an Haupt- und Mittelschulen (da werden sie üblicherweise mit Sondervertrag als Angestellte eingesetzt), betreuen insbesondere lernschwache oder verhaltensgestörte Kinder. Dabei geht es weniger um pädagogisch-therapeutische Hilfen sondern mehr um eine praxisbezogene Lern- und Lebenshilfe.

Wie sind die Zukunftsaussichten mit einem Agrarwissenschaften Studium?

Welche Bereiche sind empfehlenswert, welche nicht? Verdient man gut?
Ist der Studiengang sehr mathematiklastig?

...zur Frage

Informatik oder Wirtschaftsinformatik Studium / Beruf 2017?

Hallo zusammen. Stehe vor der Entscheidung, eines der beiden Fächer zu studieren und wollte mal fragen, welcher Studiengang aus eurer Sicht sinnvoller ist, bzw. mit welchem man später beruflich höher gelangen kann.

Eure Eigenerfahrung im Studium / Beruf wären auch hilfreich für die Entscheidung.

PS: An meiner Uni ist der NC für WInfo bei 3.0 (also recht niedrig), weshalb ich mich gefragt habe, ob/warum das Interesse an diesem Studiengang gering ist (eventuell schlechtere Aussichten als bei Informatik?). Ist meine Theorie begründet?

...zur Frage

Wie beeinflusst das Nebenfach meine Zulassung fürs Hauptfach(Studium)?

Hallo zusammen,

ich möchte gerne zum Wintersemester den Studiengang Bildungswissenschften und Bildungsmanagement belegen. Habe erst jetzt gemerkt, dass das ein 2-Fächer-Studiengang ist und ich somit also das Hauptfach und ein Nebenfach belegen muss.

Meine Frage nun:

Beeinflusst die Wahl des Nebenfachs die Zulassung zum Studium/Hauptfach?

Es steht dabei: "frei wählbares Nebenfach und einen Ergänzungsbereich" Was ist der Ergänzungsbereich?

Ich überlege Psychologie als Nebenfach zu wählen. Da ist der NC aber sehr hoch. Muss ich also befürchten, dass ich wegen der Wahl von Psychologie als Nebenfach nicht zum Studiengang Bildungswissenschaften und Bildungsmanagement zugelassen werde?

Liebe Grüße und schon jetzt danke für die Antworten!

...zur Frage

Welche Berufe nach dem Studium Erziehungswissenschaften?

Hallo!

Ich interessiere mich für den Studiengang "Erziehungswissenschaften", weil ich gerne mit Menschen arbeiten möchte. Mir erscheint diese Richtung als sehr vielfältig, was die Berufsauswahl betrifft.

An alle, die das schon studiert haben: Wie sieht es mit den Jobchancen aus? Wo arbeitet ihr? Habt ihr schnell einen Job gefunden? Habt ihr Freude an eurer Tätigkeit?

Liebe Grüße

...zur Frage

Wann Bafög Bankdarlehen möglich?

Sagen wir, ich habe anfangs in einem Studiengang studiert (von Anfang an Bafög gekriegt) und nach 3 Semestern das Fach gewechselt.

Im neuen Studiengang habe ich lange, zu lange, studiert und den leistungsnachweis nicht geschafft, sodass ich irgendwann wegen fehlendem Leistungsnachweis kein Bafög mehr bekam.

Nun habe ich, trotz der langen zeit im 2. Studiengang, in einen 3. Studiengang gewechselt, wo ich mich nun im 1. Semester befinde.

Wäre es nun denkbar Bafög als bankdarlehen zu bekommen?

Denn ich habe dazu gelesen:

  1. Wen fördert das BAföG-Bankdarlehen?
  • Studierende oder Auszubildende an einer Höheren Fachschule, Akademie oder Hochschule
  • nach Ablauf der Regelstudienzeit
  • wenn Du keinen Bafög-Anspruch mehr hast oder noch nie hattest
  • Absolventen des zweiten Bildungsweges
  • Berufstätige, die wegen ihrer beruflichen Qualifikationen an einer Hochschule studieren, aber keine formelle Hochschulzugangsberechtigung haben
  • für über 30-Jähre, die ihre Ausbildung aus persönlichen/ familiären Gründen nicht früher beginnen konnten
  1. Was fördert das BAföG-Bankdarlehen?
  • verlängertes Studium aufgrund von einem Fachrichtungswechsel oder Ausbildungsabbruch
  • Studienabschluss
  • eine weitere Ausbildung

Nunja, Regelstudienzeit im 2. Studiengang hatte ich ja deutlich überschritten.

Bafög-Anspruch (also als 50/50 Zuschuss) habe ich auch nicht mehr (ist auch recht deutlich daran dass ich Wohngeld genehmigt bekommen habe und auch bisher bekomme)

"verlängertes Studium aufgrund von einem Fachrichtungswechsel"

Naja, 10+Hochschulsemester würde ich schon , bedingt durch die 2 Fachrichtungswechsel, als verlängertes Studium deuten.

Auch unter

http://www.bafoeg-aktuell.de/bafoeg/foerderungsarten.html#bafoeg-bankdarlehen-8211-zinskonditionen-ab-01102016

lese ich zu den Konditionen dort nur:

Anspruchsberechtigung

Ausbildungsförderung in Form des verzinslichen Bankdarlehens erhalten Auszubildende an höheren Fachschulen, Akademien und Hochschulen gemäß § 17 Abs. 3 BAföG

  • für eine einzige weitere Ausbildung, die eine Hochschulausbildung insoweit ergänzt, als dies für die Aufnahme des angestrebten Berufs rechtlich notwendig ist
  • für eine einzige weitere Ausbildung, wenn die besonderen Umstände des Einzelfalles, namentlich das angestrebte Ausbildungsziel, dies erfordern
  • für die durch einen Fachrichtungswechsel verlängerte Studiendauer (gilt nicht für den erstmaligen Fachrichtungswechsel aus wichtigem Grund)
  • in den Fällen der Hilfe zum Studienabschluss

Punkt 3 träfe ja dann auf mich zu.

Und nur nochmal zur Aufklärung, da die Fragen ja doch wieder kommen:

Studiengang 1: bafög gekriegt, nach 3 Semestern gewechselt

Studeingang 2: weiter bafög gekriegt, irgendwann an Leistungsnachweis gescheitert, danasch kfw kredit und so genutzt

nach rund 9 semestern wechsel in studiengang 3

Wie schätzt ihr die Aussichten auf Bafög Bankdarlehen ein?

Und warum konkret denkt ihr dass es mir zustehen müsste oder auch nicht?

...zur Frage

Sozial- und Organisationspädagogik - Frage zum Studium und weiterer Berufsweg?

Hallo zusammen, ich habe eine Frage zu dem (Bachelor-) Studiengang Sozial- und Organisationspädagogik

Ich informiere mich schon seit längerer Zeit über diesen Studiengang und auch über die späteren Berufschancen, finde allerdings nicht all zu viel im Internet dazu.

Deswegen meine Frage: Könnte mir jemand das Studium etwas näher erläutern, ob das Studium eher sehr theoretisch angehaucht ist oder auch praxisnah ist und wann man dieses Studium unbedingt beginnen sollte, sprich für wen diesen Studiengang besonders ansprechend ist und welche Vorraussetzungen man für dieses Studium mitbringen sollte.

Dann hätte ich auch noch eine weitere Frage zu den späteren Berufschancen; welche Berufe man danach ausüben kann, weiß ich, allerdings kann mir niemand so genau verraten ob diese Berufe in den nächsten 10/15 Jahren noch Chancen haben und wie viel man verdient.

Wäre wirklich toll, wenn sich jemand finden würde, der mir all' diese Antworten liefern könnte, da ich mich für diesen Studiengang interessiere, allerdings mir nicht viel darunter vorstellen kann

Lieben Dank schon mal im voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?