Studium bereit abzubrechen, wie in Lebenslauf angeben?

4 Antworten

So lang du noch studierat schreibst du "bis: aktuell". Ob du in Zukunft abbrichst oder nicht brauchst du jetzt noch nicht angeben.

Wieso du dich überhaupt beworben hast wenn du aktuell studierat wirst du spätestens im Vorstellungsgespräch gefragt. Dann müsst du das wohl erzählen.

Ich würde es so stehen lassen.

Marke: "Befinde mich derzeit im Studium"

Die werden dich, wenn sie Interesse haben, anrufen und nachfragen.

Und dann sagst du halt, dass dich die Ausbildung mehr interessiert und du dieser den Verzug geben würdest. Es spricht nichts dagegen zu sagen "Ok - wenn mich die Ausbildungsstätte nicht will, bleibt mir halt nur das Studium. Irgendwas muss ich ja machen."

Man kann auch nicht einfach seinen Arbeitsplatz kündigen, nur weil man seinen Traumjob machen möchte.

PS: Ich würde natürlich meinen Job kündigen, wenn mir mein Traumjob angeboten würde.

1

Dankeschön! Dann werde ich es so machen

0

für alles, was man neu anfängt, gibt es eine art "probezeit". und wenn du das plausibel und mit den richtigen argumenten (pro ausbildung in deinem zielberuf - studium hast sich als wenig attraktiv erwiesen o.ä.) darstellst, wird niemand an deiner entscheidung anstoß nehmen.

§1 im Leben: Niemals eine Ausbildung/Schule/Studium vorzeitig abbrechen.

§2 Niemals!

§3 Never-ever.

Falls du es doch tust, weil du keinen Bock drauf hast, schreibe in der Zwischenzeit rein: "Mimimi". Das wäre die Wahrheit.

Damit konnte ich dir dann weiterhelfen, wenn du das beherzigst. Ansonsten nicht.

Du hast Paragraph 4 vergessen : Aw hell naah

0

Ich glaube du hast meine Fragestellung nicht richtig gelesen. Ich werde mein Studium nicht vorzeitig abbrechen. Falls ich den Ausbildungsplatz nicht bekommen, werde ich als wäre nichts gewesen einfach weiterstudieren. Ein Abbruch kommt für mich nur infrage, sofern ich den Ausbildungsplatz bereits fest zugesagt bekommen habe.

1

Manchmal ist ein abgebrochenes Studium gar nicht sooo schlecht im Lebenslauf. Manche Firmen gehen davon aus, dass du das erste abgebrochen hast, weil du noch jungs warst und nicht gleich die richtige Entscheidung getroffen hast. Wenn du den zweiten Studiengang dann durchziehst wird es oft so verstanden, dass du gefunden hast was dir liegt und es deshalb auch abgeschlossen hast. Das hat mir mal ein Personaler gesagt.

1
@wasserele
Manchmal ist ein abgebrochenes Studium gar nicht sooo schlecht im Lebenslauf.

Doch, ist es.

0

Was möchtest Du wissen?