Studium bei der Bundeswehr? Zu empfehlen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 4 Abstimmungen

NEIN! Lass die Finger von einem Studium bei der Bundeswehr! 50%
Ich empfehle ein Studium bei der Bundeswehr! 50%
Ich bin froh, dass ich die Zeit hinter mir habe, aber ich bereue sie nicht! 0%

3 Antworten

NEIN! Lass die Finger von einem Studium bei der Bundeswehr!

Nein, ich würde es nicht empfehlen. Die Bundeswehr ist jetzt schon voller Leute, die sich allein des Geldes wegen verpflichtet haben. Auch nach jetziger Lage hat sich nichts daran geändert, dass Soldatsein kein Job "wie jeder andere" ist, sondern eine Menge Entbehrungen und Verpflichtungen nach sich zieht.

Nicht umsonst versuchen nicht wenige noch während des Studiums die Bundeswehr wieder zu verlassen, was nicht ohne weiteres so funktioniert wie es sich manche vorstellen. Dafür, dass das Studium voll finanziert ist, erwartet der Staat im Gegenzug auch einiges.

Meiner Ansicht nach sollte jemand zur Bundeswehr gehen, der überzeugt von seinem zukünftigen Job ist. Die Ausbildung oder das Studium ist nur der Weg dahin. Ebenso ist die Bezahlung nicht Hauptsache. Zwar arbeitet niemand nur für Luft und Liebe, aber es wird mehr verlangt als es sich mancher vorher denkt in seinem jugendlichen Leichtsinn.

Auch das Thema Auslandseinsatz wird meiner Erfahrung nach zu oft leichtfertig als "kein Problem" abgetan, ohne dass sich die potenziellen Bewerber ernsthaft mit Tod und Verwundung sowie der langen Abwesenheit von Partner, Freunden und Familie auseinandergesetzt haben.

Fazit: Bei der Betrachtung der Dinge eher Augenmerk auf den Schatten legen, als naiv nur die Lichter herauszuheben.

Nicht falsch verstehen, Leute, die vom Charakter her geignet sind, die Abenteuer und Verantwortung suchen und die körperliche, geistige und charakterliche Herausforderung suchen sowie auch für die Zeit "danach" wissen, was sie möchten, ist es schon empfehlenswert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saturday09
03.10.2011, 22:08

hey^^ erst mal danke, für die lange antwort! jedoch muss ich noch dazu sagen, dass ich ursprünglich zur polizei wollte, allerdings wegen meinen schlechten augen nicht dran kam... die bundeswehr habe ich in erster Linie als alternative dazu gesehen! auch weiß ich schon, was ich nach meiner zeit beim bund machen würde, wenn es denn soweit kommt! natürlich darf man die auslandseinsätze nicht unterschätzen, aber ich denk ich bin hart im nehmen, wobei man sich natürlich nie 100 %ig sicher sein kann! nebenbei lese ich auch ein buch von heike groos, die als ärtztin in afghanistan dient... dort werden natürlich auch nicht nur die schönen seiten beschrieben, sondern auch vom tod der kammeraden oder ihrer psychischen downs... naja... bevor ich nochweiter klugscheißere oder vom thema abschweif... wie gesagt: die bundeswehr ist ursprünglich nur die alternative zur polizei gewesen und das bezahlt und gute studium ein riesen pluspunkt! aber wie du schon sagtest, das ganze hat auch seine schattenseiten...

0
NEIN! Lass die Finger von einem Studium bei der Bundeswehr!

Wenn du dich für die Bundeswehr entscheidest, dann muss dir auch bewusst sein, dass du möglicherweise ins Ausland gehen musst und vor dort möglicherweise traumatisiert oder gar nicht mehr nach kommst. Allein schon aus dem Grund kann ich dir ein Studium nicht empfehlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Saturday09
03.10.2011, 15:22

Das mit dem Ausland ist mir schon bewusst! Jedoch ist mein ausschlaggebender Grund, dass ich dort mein Studium bezahlt bekomme! Hast du Erfahrungen damit gemacht, bzw. Bekannte von dir?

0
Ich empfehle ein Studium bei der Bundeswehr!

wafer schreibt, die bundeswehr wäre "voll von leuten die kein bock drauf haben", kann sein, aber sicher nicht im BW studium

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?