Studium beginnen mit 38 Jahren?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jetzt musste ich lachen, weil ich beim Lesen der ersten Zeilen sofort den Gedanken an Luft- und Raumfahrttechnik hatte. ;-)

Mach doch. Du wirst noch über zwanzig Jahre arbeiten müssen. Und dann in einem Bereich, den du nicht magst? Geht gar nicht.

Ob es L-und-R-Technik auch dual gibt, weiß ich nicht, aber du hast da wohl mehr Informationen. Mach es auf jeden Fall, sonst wirst du den Rest deines Lebens unzufrieden sein.

Ich bin übrigens älter als du und mache auch grad noch eine weitere Ausbildung. ;-)

Danke :) das gibt mir echt Mut, nochmal neu zu starten. Sicherheit im Arbeitsplatz hat man echt nie, also ist das eigetnlich kein Grund, auf das Studium zu verzichten. Hab zwei Freunde, die sind älter als ich, fühlten sich sicher und stehen seit Frühjahr arbeitslos da. Abteilung diicht gemacht, Jobs gestrichen,..... Ich denke, ich werd mich jetzt reinhängen und es in Angriff nehmen. Drückt mir die Daumen ;)

0

Was das Risiko der Arbeitslosigkeit angeht, wirst du dem nicht entgehen können - egal was du machst. Es gibt hochqualifizierte Akademiker, die lange nach einer Stelle suchen. Andererseits sinkt mit einer höheren Qualifikation insgesamt das Risiko einer Arbeitslosigkeit, denn Akademiker stehen im großen und ganzen ziemlich gut da.

Es wäre vielleicht nicht ganz einfach, in deinem Alter noch mal was ganz neues anzufangen. Aber etwas auszuprobieren, das dir Spaß macht, sollte dieses Risiko wert sein, finde ich. Mit 38 hast du immerhin noch fast 30 Arbeitsjahre vor dir, da solltest du ruhig ein bisschen Spaß an deiner Arbeit haben.

Die Studienfinanzierung ist in deinem Alter evtl. nicht mehr ganz so einfach möglich. Da solltest du dich am besten bei einer Studienberatung informieren (gibt es an jeder Hochschule). Manche Arbeitgeber bieten auch die Möglichkeit für ein Duales Studium, oder sie beschäftigen Arbeitgeber auf Teilzeitbasis während eines Studiums.

Letztendlich kannst du nie die Sicherheit eines bestehenden Arbeitsvertrages und eine neue, interessantere Tätigkeit vereinbaren. Ein bisschen Risiko gehört dazu, wenn du deinen Traum verwirklich willst. Aber was hast du groß zu verlieren, außer deinem Traum selbst? ;)

Vielen lieben Dank für die Antwort! Ja, die liebe Finanzierung. Ich dachte auch an ein duales Studium. Schon alleine wegen der Berufserfahrung, so dass man mit über 40 Jahren dann nicht ganz ohne Erfahrung dasteht. Naja, und dann würd ich halt versuchen, nebenher weiter im Rettungsdienst zu jobben - in erster Linie in den Semesterferien und auf ruhigen Wachen, wo man während der Dienstzeit kernen kann :)

0

Was möchtest Du wissen?