Studium an der ETH Zürich

2 Antworten

Alles zu seiner Zeit. Darüber solltest du dir Gedanken mache, wenn es so weit ist.

So viel ich mitbekommen habe bist du jetzt im 1. Fachsemester Chemie, bis zum Master sind es also noch min. 5 bis 6 Semester. Ehe du dich nach Masterplätzen umschaust musst du erstmal einen AK für deine Bachelorarbeit finden, auch dafür ist es aber noch zu früh.

Bei den Abschlüssen geht es darum ein Teilgebiet zu finden, das einen interessiert, das einem liegt und wo man sich sicher ist, dass man sein Wissen unter Beweis stellen kann. Und wenn Zürich ein super spezialisiertes Labor oder eine renomierten Arbeitskreis hat, der auf seinem Fachgebiet als führend gilt und du genau das machen willst was die machen, dann wirst du dich genau da um einen Platz bewerben.

Im Master sind die Vorlesungen ohnehin anders als im Bachelor.

Ich kann Dir nur zu den Kosten eines Studiums in Zürich etwas sagen: Man kalkuliert, dass man insgesamt 25.000 bis 30.000 CHF pro Jahr ausgeben muß um in Zürich studieren zu können.

Max-Weber-Programm - lohnt es sich?

Ich werde im Herbst mein Studium beginnen. Nun hab ich einerseits die Möglichkeit an der LMU München zu studieren und hätte dabei die Förderung des Max-Weber-Programms (Aufnahmeprüfung erfolgreich bestanden).

Meine zweite Möglichkeit wäre die ETH Zürich, war urspr. natürlich meine Erstwahl. Nun bin ich allerdings unschlüssig, ob es Zürich wert ist, auf das Stipendium zu verzichten.

Ist das vor allem eine finanzielle Sache oder ist die ideelle Förderung auch was? (Seminare, Kurse, Veranstaltungen?) Oder liegt der Fokus doch auf der finanziellen Förderung?

...zur Frage

Promotion an Uni nach FH Studium?

Hallo,

ich schließe nächstes Jahr mein Studium an der FH Chemie/ Chemieingenieur ab und würde danach sehr gern in z.B. München oder Erlangen promovieren. Mich würde mal interessieren, ob da jemand Erfahrungen gemacht hat, ob das schwierig ist, an der Uni dafür genommen zu werden. Ich möchte dafür wenns geht keine Kooperation mit der FH. Meine Noten sind ganz okay, sagen wir bei den besseren 30 - 40% vom Jahrgang. Hab das normale Abitur und bin denk ich noch relativ früh dran, um vllt Kontakt zu den Professoren der Unis aufzunehmen, oder mich nach passenden Themen umzusehen.

Habt ihr Erfahrungen in die Richtung oder Tipps?

Lieber Gruß

...zur Frage

BWL Uni Hamburg - immer noch so schlecht?

Heute habe ich stundenlang Berichte über BWL bei der Uni Hamburg gelesen. Jedoch waren die Berichte eigentlich alle recht negativ, wobei die Berichte auch fast alle mind. 2 oder 3 alt sind. Mich würde es nun interessieren, wie es heute ausschaut. Ist der Aufbau immer noch so unorganisiert, die Professoren unmotiviert, etc.?

Wenn man nach den Rankings geht, schneidet Hamburg ja auch nicht besonders gut ab. Wobei hier könnte man ja noch ein Auge zudrücken, denn ich denke, dass der Ruf der Uni zwar nicht unwichtig ist, aber auch nicht der ausschlaggebenste Punkt bei der Bewerbung, nicht wahr?

Meine Frage ist nun vor allem, vor allem an Studenten aus Hamburg, ist das Studium wirklich so schlecht?

...zur Frage

Aufnahme an die ETH Zürich?

Hallo,

ein Studium an der ETH Zürich wäre ein großer Traum von mir. Nun habe ich auf der Uni-Website die Aufnahmekriterien recherchiert, wonach ich auf drei verschiedene Kategorien gestoßen bin: Prüfungsfreie Zulassung, reduzierte Aufnahmeprüfung und umfassende Aufnahmeprüfung. Nun habe ich gesehen, dass ich mit meiner österreichischen AHS-Matura mit 1.0 Schnitt und den verlangten Fächern eigentlich in die prüfungsfreie Zulassung hineinfallen würde (also eine Zulassung ohne vorangegangene Aufnahmeprüfung), was mir persönlich seltsam erscheint: Ich denke, an einer so renommierten Universität braucht man so etwas wie das "gewisse Etwas", um ohne Aufnahmeprüfung aufgenommen zu werden. Weiters denke ich, dass es Tausende andere Bewerber mit so einem Zeugnis gibt, wie läuft hier de Selektion? Wo ist hier der "Haken"?

Bitte um aufklärende Antworten, LG

...zur Frage

Hat als Deutscher jemand Erfahrung mit einem Studium in der Schweiz?

Hey Freunde.

Hab mir überlegt meinen Masterabschluss im Ausland machen. Neben Finnland und einigen europäischen Ländern käme auch die Schweiz infrage. Hat jemand Erfahrungen wegen den Kosten oder ähnliches? ETH Zürich wäre das Ziel.

Danke im voraus 😘

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?