Studium als Grundschullehrer noch mit 43? Was bittet die Rentenversicherung als Alternativen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

wie bereits in einer anderen Antwort angegeben, ist die große Hürde das Lernen. Man kann im Laufe der Jahre das Lernen auch verlernen bzw. das Gedächtnis untrainiert. Evtl. mal mit einem Kurs bei der VHS testen. Evtl. etwas, was man als Erzieherin in einer Kita gebrauchen kann (z.B. Türkisch oder etwas anderes, bei dem man keine Vorkenntnisse hat).

Wenn das klappt, die Erzieherausbildung starten und dann weitersehen.

Sozialpädagogik kann man an einer FH studieren. Für das Lehramt braucht man meines Wissens das Vollabi, da das Studium nur an einer Uni möglich ist.   

Wenn man gesundheitlich eingeschränkt, umfassen die Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben u.a. eine Umschulung. Ggf., ist eine Förderung der Erzieherausbildung möglich.

Am besten einen Termnin bei einer Beratungsstelle vereinbaren:

http://www.deutsche-rentenversicherung-bund.de/DRVB/de/Navigation/Beratung/Beratungsstellen_node.html

Im Übrigen weiß aktuell noch keiner, ob die altersgrenze bei 67 bleibt oder weiter raufgesetzt wird.

Ggf. auch über Alternativberufe informieren, z.B. Kinderpflegerin. Ein Termin bei der Berufsberatung der Arbeitsagentur kann sehr hilfreich sein.

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TAICHIBOMA
03.04.2011, 09:18

Ich habe nach achtmonaten warten demnächst einen Termin bei der Rentenversicherung, und will meine Idee mit Erzieher da vorbringen. Deshalb frage ich ja hier euch, was allgemein andere davon halten.

Das mit dem Türischsprachkurs ist eine Super gute Idee. Das werde ich ausprobieren. Stimmt - Super! Im letzten Jahr war eine Kampanie das mehr männliche Erzieher umgeschult werden sollen, doch weder Agentur noch Jobcenter können mir das Fördern, ich Danke Dir für deine Antwort.

gruss

0

Es hindert dich niemand daran zu studieren, wenn du die Zugangsvorraussetzungen erfüllst und für deinen Lebensunterhalt sorgen kannst.

Deine beruflichen Chancen sind natürlich schwer abzuschätzen. Du wärst Ende 40, also ein Alter, in den andere schon an die (Früh)pensionierung denken.

Ich würds bleiben lassen.

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo ich möchte dir nur eins sagen.....lass dir von niemandem deinen Traum klauen !!!! gehe deinen Weg .....klar manchmal geht es steil nach oben .....du wirst auch hinfallen .....doch du wirst wieder aufstehen und aus deinen Fehlern lernen......du kannst alles erreichen im Leben was du willst....und es gibt mehr als genügend Beispiele ......als noch mal es gibt sehr viele Traumdiebe .....las ihn dir von niemandem wegnehmen behalte ihn in deinem Herz.

Zur Rente kann ich sagen da habe ich für mich eine andere Lösung gefunden ....der Aufbau eines Verbrauchernetzwerk war für mich die Lösung. Falls es dich interessiert. www.zielbegleiter.com Viel Erfolg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann es dir nicht empfehlen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TAICHIBOMA
02.04.2011, 16:20

wieso ? kannst du es begründen ?

 

0

Was möchtest Du wissen?