Studium abbrechen und Neues anfangen. Vorher exmatrikulieren?

5 Antworten

Das geht oft gar nicht, weil die meisten Universitäten eine Exmatrikulationsbescheinigung der vorherigen Uni verlangen, damit du dich einschreiben kannst. Außerdem weißt du doch schon, dass dir das Fach nicht liegt. Wozu also weiterstudieren. Angenommen du würdest tatsächlich im Wintern nirgendwo angenommen werden, dann wäre es wesentlich sinnvoller, ein Praktikum in deinem Wunschbereich zu machen, weil es dich persönlich weiterbringt, deinen Lebenslauf aufwertet und dir ein Wartesemester einbringt, das deine Chancen auf einen Studienplatz erhöhen kann (Semester, in denen man an einer Uni eingeschrieben ist, werden nicht als Wartesemester gerechnet). Aber erstmal solltest du optimistisch rangehen... bewirb dich erstmal an allen möglichen Unis und FHs (wenn möglich), schau dich vllt auch mal in weniger beliebten Städten, vor allem in Ostdeutschland, um. In der Provinz sind die NCs oft viel niedriger als in den Großstädten.

Erst bewerben, dann erst neu einschreiben. Nur wenn die andere Uni eine Bescheinigung verlangt, an der alten exmatrikulieren. So entstehen keine Lücken im Lebenslauf. Wenn Du BYföG beziehst, musst Du erst mal beim Amt vorstellig werden.

Beziehst du BaföG? Wenn ja, dann musts du auch zeitlich schnell und konsequent handeln anosnsten: bewerben->immatrikulieren lassen, Exmatrikulation beantragen (wenn du den Studiengang an der Uni wechselst, brauchst du meist keine Exma), Studiengang ausklingen lassen und neu durchstarten...wenn du baföG beziehst, dann sieht das etwas anders aus.

Hallo, Frage zum Thema Scheinstudium: Will neues Studium anfangen habe aber vorher ein Scheinstudium gemacht, und jetzt?

Also, ich habe mich letztes Jahr zum Wintersemester für ein zulassungsfreies Studium immatrikuliert, bin dann aber für 5 Monate ins Ausland und habe da ein Praktikum gemacht. Ich bin im Januar zurück gekommen und habe mich dann wegen der Studentenvorteile weiterhin eingeschrieben gelassen. Ich gehe aber weder zu den Vorlesungen, noch habe ich irgendwelche Scheine oder Prüfungen gemacht. Nun will ich mich für dieses Jahr im Wintersemester ernsthaft für ein neues Studium bewerben. Wenn ich mich nun bewerbe muss ich ja angeben, dass ich vorher schon wo anders immatrikuliert war, ich habe aber ja gar keine Unterlagen oder sonstiges von dem Scheinstudium, was kann ich also angeben wenn die Uni bei der Bewerbung nach "Unterlagen des bisherigen Studiums" fragt? Sollte ich mich vielleicht jetzt schnell exmatrikulieren oder bringt das nichts? Was für Folgen kann dieses Scheinstudium für mich haben? Kann ich an der Uni wo ich das Scheinstudium gemacht habe auch noch einen Studiengangwechsel beantragen, oder fliegt dann das Scheinstudium auf und ich bekomme rechtliche Probleme?

...zur Frage

Von Psychologie zu Medizin wechseln

Hallo Liebe Mitmenschen,

ich studiere im 3. Semester Psychologie und bin das 2. mal in Statistik durchgefallen!!! Ich wollte eigentlich schon immer Medizin studieren, dachte nur das mein NC nicht ausreicht um einen Platz zu bekommen. Habe mich dann alternativ für Psychologie beworben und direkt einen Platz bekommen! Jetzt merke ich, dass ich nach dem ganzen Statistik-kram keine lust mehr habe. Meine Frage wäre, wenn ich es nicht mal gebacken kriege in Statistik durchzukommen, würde ich überhaupt ein Medizin Studium schaffen? Wer kann mir aus Erfahrung paar infos über das Medi Studium geben.. Und auch Tipps.. bzgl Studienverlauf-Planung.. und auf was ich dringend achten sollte, während des Studiums? Lieben Dank schon mal für die Antworten.

...zur Frage

exmatrikulation- was beachten?

Hallo zusammen! ich brauche (mal wieder) Hilfe. Ich bin zum WS diesen Jahres, was heute beginnt, an einer Uni immatrikuliert. Ich kann das Studium allerdings aus verschiedenen persönlichen gründen nicht beginnen. hab aber zur zeit noch keine alternative. ich möchte also exmatrikulieren. nun zu meinen fragen. Muss ich überhaupt exmatrikulieren oder werde ich nach einem Semester, in dem ich an keiner Lehrveranstaltung teilgenommen habe automatisch exmatrikuliert (ohne das es weitreichende negative Konsequenzen für mich hat)? kann ich jetzt schon exmatrikulieren oder muss ich bis zur rückmeldefrist warten? kann ich exmatrikulieren ohne angabe von gründen? Vielen Dank für eure Antworten!

...zur Frage

Studium abbrechen und eine Ausbildung in einem anderen Bereich anfangen?

Wie sieht es aus wenn man das Studium abbrechen möchte und man eine Ausbildung in einem anderen Bereich anfangen möchte ? Soll man was dazu in der Bewerbung schreiben oder erst bei einem Vorstellungsgespräch darüber sprechen wenn man gefragt wird ?

...zur Frage

Wechsel von Zahnmedizin zu Humanmedizin?

Hallo Leute,

ich bin leider schon bei dem letzten Versuch bei einer Prüfung in der Uni durchgefallen und hab somit endgültig die Prüfung nicht bestanden und wird bald exmatrikuliert. 

Meine Frage ist, ob ich theoretisch von Zahnmedizin zu Humanmedizin wechseln darf. 

Laut des Hochschulgesetzes von NRW darf man nicht oder hab ich das falsch verstanden? 

https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_detail?sg=0&menu=1&bes_id=28364&anw_nr=2&aufgehoben=N&det_id=397609

Ich bitte euch um eure Hilfe, ich bin seelisch angeschlagen und kann nicht mehr weitermachen.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Studium vor Studienbeginn abbrechen?

Hey Leute, ich hab da mal eine Frage. Und zwar fängt mein Studium am 25.09.17 an. Jedoch bekomme ich am 20.09.2017 eine Rückmeldung, ob ich eine Zusage für einen anderen Studiengang an einer anderen Hochschule erhalte. Jetzt bin ich aber schon immatrikuliert... Kann ich mich sozusagen 5 Tage vor Beginn des Studiums "exmatrikulieren" oder wie sieht das dann aus? Wenn ja.... würde ich dann auch den Semesterbeitrag (teilweise) zurückerstattet bekommen?

Vielen Dank schon mal für die Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?