Studium abbrechen und dann Harz4 und dann Schikane?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

ich war mal Vermittler bei der Arbeitsagentur- rein auf die Gesetzeslage bezogen musst du unmittelbar konkrete Bemühungen um eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung bzw. Ausbildung vorweisen- Vorbereitungen fallen da entsprechend nicht drunter. Mit Studium beim Finanzamt meinst du sicherlich den Finanzwirt- da ist die Bewerberanzahl generell eher hoch und neben dem Test ist auch ein Vorstellungsgespräch erforderlich- auf das man sich nur eingeschränkt vorbereiten kann- insofern auch ein Stück weit Glück braucht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tommy40629
13.04.2016, 15:16

Ich werde den Trick mit dem sehr ungünstig liegenden Nebenjob wählen. Oder darf die ARGE heute Bürger zwingen den Nebenjob zu kündigen?

Früher war das nicht möglich.

0

Unterstützung für einen Auswahltest, wirst du dort nicht bekommen. Das musst du dir selbst erarbeiten. So wie jeder andere Bewerber auch.

Und bevor du auf Hartz IV machst, such dir lieber einen Job. Bei einer Zeitarbeitsfirma hast du ohne Ausbildung, wohl die Besten Chancen, und das geht dort ziemlich schnell.

Ein bisschen körperliche Arbeit, kann zwischen abgebrochenem Studium und Ausbildung beim Finanzamt ja nicht schaden. ;-)

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tommy40629
13.04.2016, 15:14

Unterstützung wollte ich nicht haben, nur Ruhe.

Ich will sowieso bei meiner alten Putzfirma wieder nebenbei arbeiten, aber von 300€ kann man nicht leben.

Aber da kommt mir eine Idee:

Die ARGE darf einen nicht zwingen einen Nebenjob zu kündigen, also spreche mit meinem alten Chef, mit dem ich mich gut verstehe, und lasse die Arbeitszeit so ungünstig legen, dass sie sich mit ARGE- Massnahmen überschneidet.

Und nebenbei schicke ich Bewerbungen an alle möglichen Firmen, die mich eh nicht nehmen.

0

Wenn du kein Geld willst nervt dich auch keiner

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tommy40629
13.04.2016, 15:36

Es ist ja so, wenn dort normale Bürger hinkommen, die für kurze Zeit Geld bekommen, die werden schikaniert ohne Ende.

Die sich aber seit Jahren betrinken und eine Kippe nach der anderen rauchen, die lässt man in Ruhe.

Diese Gestalten sieht man ja oft genug.

Es werden quasi Bürgern, die ernsthaft nach einer neuen Perspektive suchen, hunderte von Stöcken zwischen die Beine geworfen.

Von der aktuellen Situation will ich gar nicht reden, da werden Milliarden verpulvert.

0
Kommentar von FooBar1
13.04.2016, 18:03

Professorenkinder haben ja nen abi seit Geburt. So ein Quatsch. Die müssen genauso lernen wie alle anderen.

2

Was möchtest Du wissen?