Studium abbrechen. Stipendium zurückzahlen?

3 Antworten

Das kommt ganz auf die vertraglichen Regelungen an. Einige Stiftungen
haben es vertraglich so geregelt, dass Leistungen, die einmal
gewährt wurden, nicht zurückgezahlt werden müssen.

Andere allerdings haben Klauseln im Vertrag, dass die Leistungen an einen erfolgreichen Abschluß gekoppelt sind und zurückgezahlt werden müssen, sollte es nicht zu einem Abschluß kommen -  da musst Du mal in Deinen Vertrag schauen

Genaueres muss im Vertrag geregelt sei. Ggf. Durch Verweis auf andere Regelungen. Gesundheitliche Probleme bedeuten ja auch nicht immer gleich komplette Arbeitsunfähigkeit.

Das steht in deinem Vertrag. Den solltest du lesen.

Welche Organisationen bieten Stipendien an, bei denen soziales Engagement keine Pflichtvoraussetzung ist?

Ich bin auf der Suche nach einem Stipendium als finanzielle Unterstützung für mein Studium. Soziales Engagement kann ich leider nicht nachweisen, weshalb ich bei den 13 großen Begabtenförderungswerken wohl keine Chance habe. Auf der anderen Seite habe ich sehr gute Noten, weshalb ein leistungsorientiertes Stipendium in Frage kommen würde.

Kennt ihr Stipendiengeber (außer das Deutschlandstipendium), bei denen gesellschaftliches Engagement keine Zugangsvoraussetzung ist?

...zur Frage

Wie alt muss man bei dem Zeitpunkt seiner Bewerbung für ein Stipendium sein?

Hallo, ich beschäftige mich im Moment sehr intensiv mit Auslandsstipendien. Ich werde dieses Jahr 17 und mache voraussichtlich 2018 mein Abitur. Nach meinem Abitur würde ich gerne Humanmedizin oder Journalismus in England studieren, leider ist dies wegen der hohen Studiengebühren ohne Fördermittel nicht möglich. Jetzt zu meiner Frage: Wie alt sollte man zu dem Zeitpunkt seiner Bewerbung sein? Natürlich gibt es sehr unterschiedliche Stipendien und auch die Anforderungen sind sehr unterschiedlich. Ist es zu früh, wenn ich mich 2 Jahre vor meinem geplanten Studium bewerbe? Oder sollte ich schon ein abgeschlossenes Abitur und einen Studienplatz haben?

Ich wäre für Antworten auf meine Fragen sehr dankbar :)

...zur Frage

Wie viele Prüfungen für BAföG mitschreiben, ohne dass Verdacht auf früheren Studienabbruch besteht?

Hallo,

ich ziehe ernsthaft in Erwägung, mein Studium nach diesem (dem 2.) Semester abzubrechen. Noch ist nichts entschieden und diese Woche geht die Prüfungszeit los. Ich war die letzten Wochen kaum in einer Vorlesung und hab nur die Pflichtveranstaltungen mitgemacht. Ich konnte auch nicht die Motivation aufbringen, großartig zu lernen. Die erste von sechs Prüfungen schreibe ich morgen mit, werde aber höchstwahrscheinlich durchfallen.

Jetzt weiß ich ja, dass man nur solange BAföG-berechtigt ist, wie man ordentlich studiert, sprich: ab dem Moment der inneren Entscheidung gegen das Studium läuft offiziell die Berechtigung aus. Ich habe mich noch nicht dagegen entschieden, habe aber Angst, dass wenn ich nur diese eine Prüfung mitschreibe und durchfalle und mich für alle restlichen mangels Sinn wieder abmelde und stattdessen arbeiten gehe, mir das BAföG-Amt bei einem tatsächlichen Abbruch am Ende dieses Bewilligungszeitraums (Ende September) nachzuweisen versucht, dass ich ja schon viel eher abgebrochen hätte (da kaum Prüfungen geschrieben) und ich dann Rückzahlungen leisten muss.

Dies wäre katastrophal, da ich das BAföG brauche, um meine Miete und mein Essen zu bezahlen, und ich werde auf jeden Fall bis Semesterende (Ende September) noch hier wohnen bleiben müssen.

Sollte ich am Ende wirklich abbrechen, reicht es mit einer einzigen (nicht bestandenen) Prüfung einfach keinen Folgeantrag zu stellen und das BAföG einfach "auslaufen" zu lassen? Wie groß ist der Ehrgeiz des Amtes, mir einen früheren Abbruch nachzuweisen, um sich Rückzahlungen zu sichern? Wie viel bekommen die überhaupt davon mit, zu welchen Prüfungen ich mich angemeldet habe und wo ich hingegangen bin?

Noch eine zweite Frage: Eine der Prüfungen ist eine von zwei Teilnoten eines Moduls, wobei meine andere Teilnote besser als 2,0 ist. Wenn ich mich für die Prüfung anmelde und nicht hingehe, bekomme ich dann einfach die 5,0 und hab insgesamt bestanden, oder muss ich dafür zur Prüfung erscheinen, meine Anwesenheit unterschreiben und einfach ein leeres Blatt abgeben? Macht das einen Unterschied? Ein weiteres bestandenes Modul in diesem Semester wäre BAföG-technisch sicher gut.

Danke und entschuldigt den langen Fragetext.

...zur Frage

Bafög bei Studiumabbruch?

Angenommen ich plane mein Studium abzubrechen... Ich muss ja dem Bafögamt mitteilen, dass ich mein Studium abbreche, damit die mir dann nicht weiterhin Bafög zahlen . Angenommen ich entscheide mich, mein Studium im April 2017 abzubrechen. In dem Fall würde ich von Oktober 16 bis April 17 Bafög bekommen. Muss ich mich dann sofort im April 2017 exmatrikulieren und auch sofort den Bescheid über die Entscheidung dem Bafög Amt mitteilen ? Bin etwas verwirrt, weil es Leute gibt, die nach einem Studiumabbruch, das komplette Bafög zurückzahlen müssen ( Nicht nur das Darlehen) Vorallem, wie würde ich denn, beweisen, dass ich mich im April entschieden habe, das Studium zu schmeissen und nicht schon früher. Weil es kann ja sein, dass das Bafög amt dann denkt, ich wollte von Beginn an schon nicht studieren und würde ohne Grund Bafög bekommen ( Das könnte ja der Fall sein, wenn ich in dem Semester, 2 von 4 Prüfungen nicht bestehe ) Dann könnte das Bafög Amt ja tatsächlich die komplette ausgezahlte Summe zurück verlangen, oder nicht ?!? Hab gerade einfach nur große Angst mein Studium nicht zu packen, da ich schon jetzt in 2 von 4 Fächern Probleme habe. ( Bin im 1. Semester ) Möchte halt nur ein klares Gewissen haben, für den schlimmsten Fall. Ich hoffe sehr, dass ich das ganze schaffe, und diese Frage irrelevant wird.

...zur Frage

Wie kriegt man Stipendium?

Ich will nächstes Jahr an der Bocconi in Mailand studieren, allerdings kostet das ca 12.000 Euro pro Jahr. Ich habe schon von Stipendien gehört, weiß aber nicht, wie das funktioniert. Ich habe gehört, dass z.B. Banken das Studium für Wirtschaftsstudenten bezahlen und diese arbeiten dann im Gegenzug ein par Jahre für die Bank. Stimmt das und wenn ja, wie bekommt man sowas ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?