Studium: Pädagogik der Kindheit und Familienbildung Jobaussichten

1 Antwort

Nach dem Bachelor kannst du in der Frühpädagogik arbeiten, also in Kitas, Kindergärten, Familienzentren, Familienhilfe und co. Da diese Bereiche derzeit ausgebaut werden, gibt es eine große Nachfrage, deine Jobchancen sind also recht gut, aber die Gehälter sind im Gegensatz zu denen anderer Absolventen aus anderen Fachbereichen eher klein.

Beim ersten Master bin ich nicht sicher, welche Berufe du damit machen kannst. Der zweite Master qualifiziert dich für Leitung von (sozial-)pädagogischen Einrichtungen wie Kitas, offene Jugendzentren, Kindernheime, Beratungsstellen, Frauenhäuser, sozialpädagogische Bereiche in Justizvollzugsanstalten, Jugendamt etc. Mit einem Master wirst du wahrscheinlich viel im Büro sitzen, Konzepte schreiben, Projekte entwickeln, dich um alles Organisatorische kümmern, aber vermutlich nicht sehr viel mit den Menschen in Kontakt kommen. Deswegen sollte man im Bereich Soziale Arbeit nur dann einen Master machen, wenn man wirklich in eine Führungs- oder Leitungsposition möchte.

Übrigens kannst du auch die Studienberatungen an den Unis anschreiben und nachfragen, was für Berufsmöglichkeiten es so gibt.

Was möchtest Du wissen?