studium- für ein fach einschreiben, aber es gar nicht studieren- geht das?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Geht nicht, jedenfalls nicht offiziell und macht auch keinen Sinn. Wenn du arbeiten gehst, hast du doch keine Lücke im Lebenslauf und letztendlich wird's in ein paar Jahren sicher nicht auf der Jobsuche daran scheitern, dass du ein Semester später mit dem Studium angefangen hast. Ein abgebrochenes Physikstudium macht sich meiner Meinung nach auch nicht besser als ein halbes Jahr, das du gearbeitet hast ;).

ratfreak 19.08.2013, 12:57

Das Problem ist nur, dass ich dann wirklich von einen Tag auf den anderen ne Arbeit finden müsste. Aber es ist doch machbar, dass man feststellt, dass man doch kein Interesse an dem Studienfach hat, was man gerade studiert und dann wechselt?

0
LanaXX 19.08.2013, 13:34
@ratfreak

Ja, nur warum glaubst du, dass das besser im Lebenslauf ankommt, ein Studium abgebrochen zu haben, als wenn du einfach schreibst, dass du gearbeitet hast?

Und wieso glaubst du, von einem auf den anderen Tag einen Job finden zu müssen - unter "Lücke im Lebenslauf" versteht man nicht unbedingt, dass ein Student mal 2-3 Wochen lang einen Nebenjob gesucht hat (das sieht man auch noch nicht mal im Lebenslauf, da man normalerweise keine taggenauen Angaben macht).

Sich einfach irgendwo einzuschreiben ohne jemals vorzuhaben, dort wirklich zu studieren ist hingegen rechtlich bedenklich....

Du machst dir da zu viele Gedanken um deinen Lebenslauf glaube ich, woher kommt denn deine panische Angst vor einer winzigen Lücke im Lebenslauf ;)?Wenn du erst mal dein Studium abgeschlossen hast, interessiert es niemanden mehr, ob du vor deinem Studium mal ein paar Wochen keinen Job hattest (ein paar Wochen sind kein Drama). Es interessiert dann, was du studiert hast, was du für Praktika gemacht hast etc....

2

Grundsätzlich besteht kein Zwang, Vorlesungen zu besuchen, nur weil Du für ein Studienfach immatrikuliert bist.

Nur welchen Sinn das haben sollte, erschliesst sich mir nicht, sofern es Dir nicht primär um das Bafög gehen sollte.

In dem Fall bekämst Du aber später im "richtigen" Studium das Bafög auch nur ein Semester weniger, weil Du den Anspruch ja dann mit dem Physiksemester schon verbraucht hättest.

Wieso willst du dich da überhaupt einschreiben? Falls du durchfällst, geh doch einfach ganz normal arbeiten und bewerbe dich zum nächsten Semester neu. Oder was ist dein Plan?

ratfreak 19.08.2013, 12:50

Da ich erst Ende September (also wirklich ENDE September bescheid bekomme, ob ich bestanden habe und angenommen ich bin durchgefallen, müsste ich SOFORT einen Job finden, da ich sonst ab Oktober als Arbeitslos gemeldet wäre. Daher meine Überlegung mich für Physik einzuschreiben, damit ich was habe.

0
Oweou 19.08.2013, 12:55
@ratfreak

Und wenn du jetzt schon mal Bewerbungen für einen Vollzeitjob los schickst?! Bis die sich dann entscheiden und zum Termin einladen sind auch nochmal paar Wochen vergangen und bis dahin hast du vielleicht schon dein Ergebnis.

1
LanaXX 19.08.2013, 13:42
@ratfreak

Was meinst du damit - du bist als arbeitslos gemeldet?

0

Was möchtest Du wissen?