Studierter Anwendungsentwickler?

2 Antworten

  1. Doch, es gilt auch hier. Ich z.B. studiere angewandte Informatik und werde nächstes Jahr als Entwickler arbeiten. Ich muss aber dazu sagen, dass ich dual studiere, also schon bei meinem Arbeitgeber arbeite. Trotzdem sollte es auch bei einem einfachen Studium möglich sein.
  2. Kann ich dir nicht genau sagen, google am besten mal.
  3. Das kommt drauf an, was dir eher liegt. Ich würde ein Studium empfehlen, vor allem wenn man noch jung ist.

1: Mit einem Studium der Informatik kann man so gut wie jeden Job in der IT Branche machen, man muss lediglich überzeugen können und die nötigen Fähigkeiten(selbständig arbeiten, schnell lernen, Zusammenhänge erkennen, mit komplexen Dingen klarkommen...). Ist aber meist überall der Fall. Der Weg über die Ausbildung ist, meiner Meinung nach, einfacher und etwas schneller. Zudem lernt man sofort Praxis im Studium muss man sich selbst darum bemühen irgendwo Praxis zu lernen.

2: Schwierig zu sagen, da es auf die Branche ankommt (Versicherung/Banken, Autoindustrie, Einzelhandel, Softwareschmiede,...), die Fähigkeiten als auch das können und die Art wie man sich verkauft. Die Durchschnittsgehälter von Einsteigern können Sie ja bei Google suchen (Sind meine ich so um die 500-1000€ im Monat Unterschied, darauf würde ich mich aber nicht verlassen, da sehr viele Faktoren das Gesamtergebnis ausmachen.). Man muss auch bedenken, dass der Auszubildende bereits Geld verdient (zwar nicht viel aber immerhin etwas) und auch früher anfängt richtig zu arbeiten. Gut, der Student kann auch als Werkstudent oder Praktikant arbeiten, gibt ebenfalls einiges an Geld). Später kommt es eigentlich hauptsächlich auf die Fähigkeit an sich zu verkaufen, was man gemacht hat und wofür man Zertifikate hat / Kurse belegt hat.

3: Man kann beides gleichzeitig machen. Wenn man eine Ausbildung macht, dann kann man, wenn man tiefer in die Materie schauen will, noch ein Studium machen. Nach einem Studium würde ich jedoch keine Ausbildung beginnen, da rein theoretisch das Studium höherwertig ist. Ausbildung und Studium sind beides akzeptable Wege. Ausbildung ist eher Praxis und das Studium ist viel Mathe und Theorie, jedoch hat es mir sehr gefallen, vor allem die Übung in Selbstständigkeit hat mir besonders Spaß gemacht.

Was möchtest Du wissen?