Studieren, wieso?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Wenn du gut verdienen willst, musst du in der Regel auch mit Studium hart arbeiten und  "was können"

Mit Studium hast du schon mal eine Qualifikation, und selbst wenn du ein Fach studiert hast, das nicht so auf dem Arbeitsmarkt gefragt ist ... wer ein Studium abgeschlossen hat, hat schonmal gezeigt, dass er eine Sache über Jahre durchgezogen hat, also strukturert und selbständig gearbeitet hat, ein überdrchschnittliche Intelligenz hast. 

Kurz .. dir stehen viele Möglichkeiten offen. 

Nichts gegen in Handwerk, das muss jeder selber entscheiden, wenn man gut ist in seinem Fach und geschäftstüchtig und hart arbeitet, kann man damit auch sehr gut verdienen. Aber viele Berufe setzen nun mal ein Studium zwingend voraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Studium ist keine Garantiekarte für ein hohes Einkommen. Es gibt auch Akademiker, die SGB II Leistungen beziehen.

Suche dir einen Job, der dir liegt, der dir Spaß macht und der dich erfüllt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, natürlich sorgt ein Studium nicht automatisch dafür, dass du einen toll bezahlten Job bekommst. Ich kenne Leute mit Studium, die schon seit Jahren in Zeitarbeit, Billigjobs oder Hartz IV hängen.

Aber ein Studium (vor allem im richtigen Fach) erhöht die Chancen auf eine gute Bezahlung sehr stark.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naja wenn man nach den Studium arbeitslos ist, hat man nicht zwangsläufig mehr Geld. Man könnte mehr Geld verdienen, aber das, das wieder mit anderen Faktoren zusammenhängt ist eigentlich klar und das nicht jeder, auch nicht nach einen Studium, das große Glück hat, ist auch klar. Ich habe mal von einen Fall gehört, welcher (Typ)  immer sehr gut war und am Ende trotzdem nicht mal ein Arbeitsplatz bekam. Er hatte etliche Bewerbungen geschrieben.

Mach einfach das was du  willst und gut ist. Nur weil Freunde studieren muss man nicht zwangsläufig studieren, aber wenn du studieren möchtest, dann studiere halt. Ich wollte ursprünglich zwar auch studieren, bin aber zu einer anderen Ansicht aufgrund meiner Lebensumstände gekommen und weil man mit den Jahren einfach anders denkt. Studium bedeutet nicht immer beruflichen Erfolg, aber das man bessere Chancen haben könnte, ist auch klar. 

Mach aber ein Studium lieber aus persönlichen Interesse heraus und nicht, weil du anschließend gut verdienen könntest. Die Zukunft ist ungewiss, aber  wenn man seinen Beruf hasst, hat man nichts gewonnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja ist so. Gibt zwar wenige Ausnahmen, aber der Verdienst von Akademikern ist im Schnitt deutlich höher und auch das Risiko von Arbeitslosigkeit ist deutlich geringer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer sagt dass Akademiker nicht besser verdienen der lügt.

Klar gibt es Studiengänge die hoffnungslos überlaufen sind und bei denen die Jobsuche nach dem Studium nicht ganz so leicht fällt. Genau so mag es Leute geben die auch mit gutem Studium nichts im Berufsleben auf die Beine bekommen.

Aber im Durchschnitt verdienen Akademiker mehr Geld und sie besetzen die "angenehmeren" Stellen, für die Leute die "nur" eine Ausbildung haben in vielen Unternehmen garnicht in Frage kommen.

Klar hat jeder irgendwo jemanden in der Bekanntschaft der es auch so sehr weit hoch geschafft hat. Klar, ist auch möglich. Das ist aber auch mit sehr viel Glück verbunden. Wer studiert hat hat einfach die bessere Voraussetzungen, natürlich muss man auch selbst was daraus machen, von selbst kommen die gut bezahlten Stellen nicht angeflogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DougundPizza
31.08.2016, 08:00

Tja dieses Ammenmärchen wird gerne erzählt. Früher war das definitiv so, aber da heute so gut wie jeder ein Studium in irgendwas machen kann sinkt der Wert der Absolventen erheblich.  

1

Nein, wie kommst du auf die Idee, dass man "so viel mehr" verdient, nur weil man studiert hat?

Man sollte den Beruf ausüben, der einem Spaß macht. Für manche davon (Arzt, Anwalt, Lehrer) muss man eben studieren. 

Aber wenn es dir nur um Geld geht: Warum lernst du dann nicht z.B. Installateur oder Fliesenleger, kaufst dir dann günstig renovierungsbedürftige Wohnungen, renovierst die selber und verkaufst sie teurer wieder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FreshCino
01.09.2016, 15:46

Lerne Installateur und mir gefällt es sogar :-) wollte nur wissen ob ich nicht für das was ich mache schlechter bezahlt werde als andere nur weil sie studiert haben.

0

Nicht jeder Absolvent bekommt gleich ein gut bezahlter Job und nicht jeder Absolvent arbeitet auch tatsächlich das was er studiert hat. Oft ist ein Akademiker ähnlich wie eine Fachkraft bezahlt. Das liegt daran, dass die fetten Zeiten und fast allen Konzernen ausgelutscht ist, so dass nur das alte Team extrem gut bezahlt wird und die Neuankömmlinge weden immer weniger bezahlt - quasi akademischer Mindestlohn...

Sin und Zweck: wenn du mehr körperlich und monotone Arbeitet ausüben möchtest kannst dich mit einer guten Berufsausbildung und anschließende Weiterbildungsmöglichkeiten unersetzlich werden für die Wirtschaft und somit sehr gut als Fachkraft arbeiten. Willst du mehr geistige Aufgaben ausgesetzt werden, dann ist ein Studium kaum unerlässlich...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, was. Als Naturwissenschaftler oder Ingenieur verdienst du deutlich mehr, wenn du an einer Fachhochschule "irgendwas mit Medien" studiert hast, natürlich viel weniger als zB ein Handwerker.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt auch genug erfolgreiche Menschen die nicht studiert haben also kann das jeder schaffen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LetalisAffectus
31.08.2016, 05:46

Ja und es gibt genug Leute die im Lotto gewonnen haben. Also wozu arbeiten. Das kann schließlich auch jedem passieren

0
Kommentar von hagivan
31.08.2016, 05:51

zum Erfolg gehört auch Glück aber das war doch nicht auf Glücksspiel bezogen sonder beruflichen Erfolg....

0

Du steigst im bestimmten Berufen schneller auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, schon lange nicht mehr!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von grubenschmalz
31.08.2016, 06:26

Eigentlich immer mehr als früher.

1

Was möchtest Du wissen?