Studieren und Arbeiten?

3 Antworten

Ja, das kann man natürlich tun.

Allerdings hast du dann weniger Zeit zum Studieren. Das heißt, eventuell musst du langsamer (also länger, mehr Semester) studieren oder dich mit schlechteren Noten zufrieden geben.

Das kommt allerdings auch darauf an, wie motiviert du bist und wie gut/schnell du lernen kannst. Vielleicht tut dir der Nebenjob als Abwechselung auch gut.

Schaue dich später dann am Besten nach einem Nebenjob um, der mit deinem Studiengang zu tun hat. Das verbessert deine Karrierechancen.

Du darfst neben dem Studium bis zu 20 Wochenstunden arbeiten (incl. Wochenende) sonst verlierst du den Status Vollzeitstudent.

Hey, vielen Dank für deine Antwort. Eine Frage hätte ich aber noch. Ich dürfte also einen Minijobs machen, dieser aber nicht mit einem Dualen Studium in Verbindung steht. Würde das heißen, dass du ich länger studieren müsste ? Und würde ich auch weniger Geld verdienen da es sich um kein Dualen Studiumgang handelt

0
@McChicken461

Mit 20 Stunden wöchentlich verdienst du mehr als 450 €. Der Arbeitgeber kann dich als "studentische Hilfskraft" beschäftigen. Da du ja bereits krankenversichert bist, ist das möglich.

1

Na klar geht das. Duales Studium würde vor allem mehr Kohle bedeuten ...

Was möchtest Du wissen?