Studieren, trotz Hartz4 - Hürde?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du kannst auf die Schnelle sicher irgendeinen Minijob machen, bei dem du dann wenigstens 400 - 450 € verdienen kannst. Ist doch egal, was es ist, ist ja für kurze Zeit.

Und ja, es ist nicht einfach, aber du schaffst das schon. toi toi toi

Leider wird das Geld mit dem ALG II Satz verrechnet sodass ich von allem nur 100€ übrig habe und da das Leben schon wer genug ist sorge ich lieber dafür dass das Geld an meine mutter geht.

Vielen Dank für die lieben Zusprüche :)

0
@PurpleLifes

Dann versuche den Weg, den dir Katha87 aufgezeigt hat, zu gehen und beantrage einen Vorschuss bei der Bafög-Stelle.

alles Gute für dich und gern geschehen.

0

Du hast ja noch einige Wochen Zeit zum Arbeiten und Geld verdienen. Nutze diese Zeit und lege das Geld zurück. Dann kannst du die Zeit bis zum Bafög überbrücken.

Das Problem mit dem Job ist folgender:

ohne abgeschlossene Berufsausbildung, ohne Auto (auf dem Land echt fatal) und für den kurzen Zeitraum, finde ich nichts :( Keiner will mich einstellen. Ist ja nicht so als hätte ich es nicht versucht bzw. als würde ich es nicht versuchen, aber in einer ländlichen Region gibt es nunmal kein großes Angebot. Mit den 450€ Jobs ist das auch so ne Sache. Ich hatte einen, davon blieben mir 100€ -.- Alles andere wurde mit Hartz 4 verrechnet. Diese 100€ mussten dann anderweitig investiert werden, da das Hartz 4 einfach nicht zum Leben reicht.

0

Du könntest das Geld von jemandem leihen, den du gut kennst und dann mit der Bafögnachzahlung sofort zurückbezahlen. Du könntest einen kleinen Kredit aufnehmen, den du ebenfalls sofort zurückzahlen kannst, wenn du das Bafög bekommst. Du könntest über Internet einen Job suchen, den du sofort beginnen kannst- möglich wäre z.B. etwas im Supermarkt, als Kellner, als Zeitungsausträger oder als Nachhilfelehrer. Über Jobbörsen findest du da bestimmt viele Angebote und man braucht ja auch nicht für jeden Nebenjob ein Vorstellungsgespräch. Beim Essen könntest du zudem die Tafel aufsuchen, wenn das für dich in Ordnung wäre. Du kannst auch für die ersten drei Monate eine sehr unattraktive Wohnung, dezentral, vllt zur Untermiete und mit mäßigem Komfort wählen und dann vor Ort nach einer besseren Bleibe mit höherer Miete suchen. Alternativ wäre die Überlegung, in deiner Heimatstadt zu studieren und zu Hause wohnen zu bleiben, wenn das möglich wäre, aber ich denke schon, dass du das hinkriegen wirst- ich kenne mehrere Leute, die das gepackt haben.

Genau das ist es was mir Kopfzerbrechen bereitet: Wie schaffen das bloß die andere?

Nun gut, dann muss ich mich wohl nach etwas Geld umschauen. Schätze der kleine Kredit, den ich dann mit der Nachzahlung zurückzahlen kann, wäre wohl die beste Lösung.

Danke schön :)

0
@PurpleLifes

Warum muß es eine eigene kleine Wohnung sein? Zieh in eine WG, ist billiger und unterhaltsamer.

0

Nur mal so gefragt:

Ist dafür nicht die Agentur zuständig?

Du verläßt (berechtigterweise) die Bedarfsgemeinschaft und hast damit deinen eigenen Hausstand. Derzeit hast du kein Einkommen, aus dem du das decken kannst, also bist du hilfebedürftig

Wenn dann rückwirkend Bafög gewährt wird, ist dann eben zurückzuzahlen.

Gruß

Du kannst einen Antrag auf Vorschuss beim Bafög-Amt stellen (findet sich über google ganz leicht) und auch das Sozialamt sollte Dir in dieser Überganszeit helfen.

Wie wäre es mit einem Studentenkredit. Ich empfehle dir dennoch einen Job suchen.

Was möchtest Du wissen?