Studieren ohne Bafög mit 33 und Familie?

4 Antworten

was du übersehen hast ??? erstmal glaube ich  kaum das du in dem alter noch einen studienplazu für medizin bekommen wirst - hast du denn mal ein super abi gemacht ? es warten so viele junge leute auf so ein s studium - lass die mal ran.

deine frau 6 kinder haben h4 , du hast nur eine stelle bis ende des jahres - schau lieber mal zu das du einen rihtigen vollzeitjob findest und schlag dir die idee mit dem herrn doktor aus dem kopf - bis du mit dem studium fertig wärst , kannst du dann auch schon mal an die rente denken


Sehr unpassender Post!

0
@jentolon



@jentolon ... finde ich überhaupt  nicht!  

Der soll sich um seine Kinder kümmern und Geld herschaffen und nicht von denen verlangen die nächsten 7 Jahre auf alles zu verzichten und in Armut zu leben. Er hat sie nun mal in die Welt gesetzt und hat jetzt nun mal die Verpflichtung, dass es den Kleinen gut geht! 

Was nützt es den Kindern jetzt, wenn sie später mal sagen:  

"Ja, mein Vater ist Arzt, aber wir haben in unserer Jugend und Kinderzeit auf alles verzichten müssen, weil mein Alter unbedingt noch studieren wollte" 


0
@Dschubba

Ich fand den Ton sehr unpassend. Inhaltlich kann jeder schreiben was er mag.

1

Schön dass du dir deine Träume verwirklichen willst aber werde dich mal erwachsen. Du hast eine 5 köpfige Familie, geh gefälligst arbeiten und bring essen auf dem Tisch, deine Frau soll sich auch zusammen reißen und anpacken gehen. Du hast dir einen der längsten Studiengänge ausgesucht, bis du alleine praktizieren darfst wirst du Mitte 40 sein, wer stellt sich denn da noch ein?

Ich gehe noch arbeiten. Zweifle aber, dass solche wie du ohne Transferleistungen auskommen. Solche Kommentare hört man oftmals von Hartz4 Empfänger. :)

0

Du verdienst noch nicht mal 1.000€ auf die Hand, groß arbeiten tust du mit Sicherheit nicht also Such dir etwas vernünftiges.
Tut mir leid lieber, in gegensatz zu dir beziehe ich überhaupt keine Leistungen vom Staat, vollbringe nämlich das unglaubliche Wunder selbst für mein Lebensstil aufzukommen

0
@MiezeKatzchen

Also du weist es bestimmt besser! 

 zZ verdiene ich als Vollzeitmitarbeiter 1850-1950 Netto je nach Anzahl von Nachtschichten. Und bekomme noch 70€ als Aufstocker vom Jobcenter. Du redest schön, verdinst du auch so viel wie du redest? Hast aber bestimmt genügend Transfeleistungen in deinem Leben bekommen.

0

Wie schon gesagt, in gegensatz zu dir habe ich noch nie auf Kosten des Staates gelebt.

Ja, ich habe mich wohl verlesen jedoch ist dein jetziges Gehalt in einer vollzeitstelle auch nicht zum prahlen geeignet also würde ich mal die Füße flach halten.

Was reden wir hir denn überhaupt von deinem mickrigen Gehalt, war das Thema nicht das potenzielle Studium? Hast du denn überhaupt Abitur und hast eine Universität gefunden die dich überhaupt in deinem alter in dem Studium noch zulassen würde

0

Wären rechnerisch unter Berücksichtigung des Mindestlohnes ( 86 Monatsstunden ) 760 Euro Brutto - ca. 600 Euro netto - würde im Bereich der Bedarfsgemeinschaft gerade zum Überleben ausreichen.

Bafög nachm sitztenbleiben kein folge antrag

Ich bin letztes Jahr sitzen geblieben und hatte ein richtig schlechtes Zeugnis. Bin die letzte Schulwoche vorm Zeugnis Zuhause geblieben hab das Zeugnis auch nicht per post oder so bekommen. Und ich habe dieses Jahr wieder Bafög beantragt aber neu und kein folge Antrag und soll jetzt mein Zeugnis vorzeigen. Hab ich ne Chance das dieses Jahr wieder zubekommen?

...zur Frage

Bafög abbrechen wegen Ausbildung?

Hallo Leute, brauche dringend eure Hilfe. Ich habe folgendes Problem: Seit letztem Jahr bin ich Student und habe dementsprechend auch Bafög beantragt. Dies bekomme ich jetzt noch einige Monate, jedoch habe ich mich entschieden das Studium abzubrechen und eine Ausbildung anzufangen, die auch schon ganz bald beginnt. Meine Frage ist, wie ich vorgehen sollte, da meine Ausbildung in einer Woche beginnt, ich aber noch Bafög habe und den Vertrag auch erst jetzt unterschrieben habe. Während ich eine Ausbildung gesucht habe, bin ich aber trotzdem noch weiter in die Uni gegangen. Habe das Internet durchsucht, konnte aber nichts finden was mir in meiner Situation hilft. Ich freue mich sehr über hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Möchte studieren, bekomme kein Bafög, Stress mit Vater, ich muss einfach ausziehen!

Hallöchen werte Mitmenschen,

bei mir zu Hause braut sich sozusagen ein Gewitter zusammen. Wohne noch bei meinen Eltern und verstehe mich super mit meiner Mutter, aber mein Vater ist sehr autoritär und es soll mittlerweile alles nur noch nach seiner Pfeife tanzen. Eigene Äußerungen werden mit Aggression sehr gerne und oft von ihm im Keim erstickt und so langsam fange ich an zu werden wie er und werde genau so laut, dass die Fetzen verbal nur so fliegen. Ich werde unter ständigen Druck gesetzt und kann meine Persönlichkeit nicht frei entfalten. Nun möchte ich unbedingt studieren und hab mich an mehreren Unis beworben. Ich bekomme aber leider kein Bafög und möchte mich endlich von meiner Familie loslösen. Dabei spielt es keine Rolle wie klein meine Unterkunft ist, e.g. Studentenheim, WG etc. Arbeiten gehen werde ich nebenbei auf jeden Fall.

Was gibt es für finanzielle Hilfen für mich? Bekomme ich Geld für's wohnen? An wen muss ich mich genau dafür wenden? Jeder Tag wird nur noch schlimmer zu Hause. Ich möchte endlich mein eigenes Leben leben und nicht immer "auf Kosten meines Vaters", der jeden Penny doppelt umdreht und ich nicht einmal ein Handy habe. Psychisch bin ich so langsam an meinem Limit und er sagt immer, dass er irgendwann "explodiert", selbst bei den kleinsten Kleinigkeiten. Er denkt auch nur daran, dass er länger arbeiten MUSS, damit ich studieren gehen kann, aber um ehrlich zu sein will ich seine "Unterstützung" gar nicht mehr, wenn er sich nur dazu gezwungen fühlt. Bitte um Rat! :'-( Jede Chance die ich bekomme nutze ich auch! Es soll nicht rüberkommen, dass ich faul bin, das bin ich nämlich nicht, aber ich kann einfach keine eigenen Interessen mehr durchsetzen... Die weiteste Universität ist 230 km von meinem jetzigen Wohnort entfernt, die Nächste 33 km.

...zur Frage

Könnt ihr nachgucken ob alles richtig ist grammatikalisch und Rechtschreibung?

Der Protagonist ist ellebracht. Bekannt ist, das er Geschäftsmann und Familienvater ist. Er begeht Fahrflucht weil er sein Konzept verlieren wird und wegen seine Familie. Ellebracht liegt in eine gute Beziehung mit seine Ehefrau und Kinder bzw. Familie. Als er ein Unfall machte, hatte er sich nur Gedanken über die Kinder und Karin; seine Ehefrau gemacht, das war eine der Gründe weshalb er auch Fahrerflucht begehte.

Kurzgeschichte : Generalvetreter ellebracht begeht Fahrerflucht

Danke im Voraus

...zur Frage

Chance auf Bafög bei endgültig nicht bestandene Prüfung?

Hallo liebe leute, Ich wurde letzte Semester wegen endgültig nicht bestandene Prüfung exmatrikuliert (5.Semester) und jetzt studiere ich in einer anderen Richtung wieder im ersten semester.. nun wollte ich wieder Bafög beantragen Ich bin dahin gegangen aber die meinten ich brauche ne formlose Begründung.. meine Frage? Was soll ich als Begründung angeben um weiterhin Bafög zu bekommen ???

...zur Frage

Wohnungssuche Mietschuldenfreiheit, letzte 3 Einkommensnachweise ...

Hallo, ich bin auf Wohnungssuche und die Vermieter verlangen eine Mietschuldenfreiheit und die letzten 3 Einkommensnachweise. Mein Problem ist aber, dass ich das ganze letzte Jahr bei den Eltern gewohnt habe und davor drei Jahre in einer Wohnung. Muss ich also auch vom vorherigen Vermieter noch ein Mietschuldenfreiheit bescheinigen lassen? Und wie ist das mit den letzten drei Einkommensnachweisen? Ich war jetzt ein Jahr arbeitslos und davor habe ich als Studentin Bafög bekommen. Hatte also nie ein Einkommen. Und dann ist mein Einkommen bei der Stelle, die ich dort haben werde auch so niedrig, dass ich zusätzlich Hartz IV beantragen muss. Habe ich so überhaupt Chance auf eine Wohnung?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?